NoCopy.net

LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

banniere

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits
<< Weltraumforschung im 20. Flüssigkeiten - Chemie. >>


Partager

Fette und Öle - Chemie.

Physique / chimie

Aperçu du corrigé : Fette und Öle - Chemie.



Publié le : 10/6/2013 -Format: Document en format HTML protégé

Fette und Öle - Chemie.
x

Veuillez selectionner une image pour le sujet :
Fette und Öle - Chemie.




Fette und Öle - Chemie.
1

EINLEITUNG

Fette und Öle (Triglyceride), Gruppe natürlich auftretender organischer Verbindungen, den Estern zugehörig, die aus drei Molekülen Fettsäure und einem Molekül des
Alkohols Glycerin bestehen. Es sind ölige, schmierige oder wachsartige Substanzen, die in reinem Zustand normalerweise nicht über Geschmack, Farbe und Geruch
verfügen. Fette und Öle sind leichter als Wasser und lösen sich darin nicht; in Alkohol sind sie schwer, in Ether dagegen leicht löslich. Bei gewöhnlichen Temperaturen
erweisen sich Fette als weich und schmierig, fette Öle - im Unterschied zu etherischen Ölen und Erdöl - sind flüssig. Einige Wachse, die bei normalen Temperaturen als
harte Feststoffe vorliegen, sind im chemischen Sinne den Fetten ähnlich.

2

ART UND VERWENDUNG VON FETTEN

Fette treten normalerweise in tierischem und pflanzlichem Gewebe als Gemisch verschiedener reiner Fette sowie als reine Fettsäuren auf. Die geläufigsten unter ihnen sind:
Palmitin, der Ester der Palmitinsäure, Stearin, der Ester der Stearinsäure und Olein, der Ester der Ölsäure. Diese reinen chemischen Verbindungen sind zu verschiedenen
Anteilen in einigen natürlichen Fetten und Ölen enthalten und bestimmen die physikalischen Eigenschaften jeder dieser Substanzen.
Man teilt die Fette, im Allgemeinen Sprachgebrauch auch Fettsäuren genannt, in gesättigte und ungesättigte nach folgendem Prinzip ein: Sind die chemischen Bindungen
zwischen den Kohlenstoffatomen der Fettmoleküle so geartet, dass die beteiligten Kohlenstoffatome noch zusätzliche Wasserstoffatome aufnehmen können, nennt man das
entsprechende Fett ungesättigt; verfügen sie jedoch schon über alle Wasserstoffe, die sie aufnehmen können, bezeichnet man das Fett als gesättigt. Gesättigte Fette liegen
bei Raumtemperatur im All...


Signaler un abus

administration
Ajouter au panierAbonnementEchange gratuit

Corrigé : Corrigé de 953 mots (soit 2 pages) directement accessible

Le corrigé du sujet "Fette und Öle - Chemie." a obtenu la note de : aucune note

Sujets connexes :
  • Aucun sujet trouvé

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit