NoCopy.net

Gorilla - biologie.

banniere

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits
<< Giraffe - biologie. Kormorane - biologie. >>


Partager

Gorilla - biologie.

Faune et flore

Aperçu du corrigé : Gorilla - biologie.



Publié le : 9/6/2013 -Format: Document en format HTML protégé

Gorilla - biologie.
Zoom

Gorilla - biologie.
1

EINLEITUNG

Männlicher Berggorilla mit Sohn im Parc des Volcans
Noch 1984 wurde mit Gorillaschädeln aus dem Reservat, in dem dieses Foto entstand, Handel getrieben. Heute versuchen Länder wie
Ruanda ihrer Bevölkerung den Wert der einheimischen Fauna und Flora zu vermitteln.
Andrew Plumptre/Oxford Scientific Films - biologie.

Gorilla, der größte, kräftigste und heute seltenste Menschenaffe. Gorillas bewohnen afrikanische Wälder im Bereich des Äquators, von den Ebenen im Westen nahe der
Küste Kameruns bis zu einer Höhe von 3 000 Metern im zentralen Hochland der Demokratischen Republik Kongo (ehemals Zaire) und von Uganda. Man unterscheidet zwei
geographische Rassen: Tieflandgorilla und Berggorilla.

2

KÖRPERBAU

In freier Wildbahn kann ein männlicher Gorilla bis zu 1,85 Meter groß werden und ein Gewicht von 275 Kilogramm erreichen. Das Weibchen ist rund 30 Zentimeter kleiner
als das Männchen und wiegt nur etwa halb soviel. Die Haut der Gorillas ist schwarz. Das Haar ist derb und beinahe schwarz; auf dem Rücken alter Männchen färbt es sich
grau (,,Silberrücken-Männchen"). Die Schnauze ist kurz und unbehaart, die Nase flach. Die Nasenlöcher sind nach außen gestellt, die Kiefer kräftig. Augen und Ohren sind
klein, die Augenbrauenwülste stehen hervor. Schädelkapsel und Größe des Gehirns sind kleiner als beim Menschen. Das Skelett des Gorillas ähnelt im Aufbau dem des
Menschen. Allerdings sind Gorillaknochen dicker, die Arme wesentlich länger und die Beine kürzer. Der Wirbelsäule fehlen die Krümmungen für eine ausdauernd aufrechte
Haltung. Ein Gorilla bewegt sich vorwiegend auf Händen und Füßen vorwärts, wobei er sich auf seine Fingerknö...


Signaler un abus

administration
Ajouter au panierAbonnementEchange gratuit

Corrigé : Gorilla - biologie. Corrigé de 1259 mots (soit 2 pages) directement accessible

Le corrigé du sujet "Gorilla - biologie." a obtenu la note de : aucune note

Sujets connexes :
  • Aucun sujet trouvé

Gorilla - biologie.

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit