Rocky Mountains - geographie.

banniere

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits
<< Rocky Mountains - geographie. Fluss - geographie. >>


Partager

Rocky Mountains - geographie.

Echange

Aperçu du corrigé : Rocky Mountains - geographie.



Publié le : 5/6/2013 -Format: Document en format HTML protégé

Rocky Mountains - geographie.
Zoom

Rocky Mountains - geographie.
1

EINLEITUNG

Rocky Mountains, kurz auch Rockies genannt, Massiv aus mehreren überwiegend in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Bergketten im Westen Nordamerikas, das den
östlichen Teil der nordamerikanischen Kordilleren bildet. Höchster Berg des Massivs ist der 4 401 Meter hohe Mount Elbert im US-Bundesstaat Colorado.

2

LAGE UND AUSDEHNUNG

Das Massiv erstreckt sich vom US-Bundesstaat New Mexico im Süden bis zum Nordosten der kanadischen Provinz British Columbia über eine Länge von etwa
3 200 Kilometern. Nach einer anderen Definition, der hier jedoch nicht gefolgt wird, zählen auch die Gebirge, die sich nach Norden in Kanada anschließen (u. a. das
Selwyngebirge und die Mackenziekette) bis hinauf zur Brookskette in Alaska zu den Rocky Mountains, die dann eine Länge von etwa 4 500 Kilometern aufweisen. Im Osten
grenzen die Rocky Mountains überwiegend in Steilabfällen an die Great Plains, ein großräumig von Prärien eingenommenes Plateau. Im Westen schließen sich intermontane
Becken und Hochebenen an, darunter das Große Becken und der Rocky Mountain Trench, ein Plateau, das vom Nordwesten des US-Bundesstaates Montana bis in den
Norden des kanadischen Bundesstaates British Columbia verläuft und das die Rocky Mountains von den westlich gelegenen Bergketten (Küstengebirge in Kanada und
Küstenkette in den USA) trennt.

3

PHYSISCHE GEOGRAPHIE

Die Rocky Mountains sind ein relativ junges Gebirge; sie entstanden in der ausgehenden Kreidezeit und im frühen Tertiär durch Faltungen und Überschiebungen, denen im
späten Tertiär eine mit Bruchbildung und Vulkanismus verbundene Hebung folgte. Die nördlichen Bereiche wurden im Pleistozän durch Vergletscherung überformt.
Dementsprechend zeigt dieser Abschnitt schroffe, alpine Formen auf. Aufgrund der relativ niedrigen, nach Süden abnehmenden Niederschläge ist das Ausmaß der
Vergletscherung in den vergangenen Jahrhunderten stark zurückgega...


Signaler un abus

administration
Echange gratuit

Ressources Gratuites

Pour pouvoir consulter gratuitement ce document et

TOUCHER DES DROITS D'AUTEUR

Vous disposez de documents dont vous êtes l'auteur ?

monnaie-euro-00008Publiez-les et gagnez 1 euro à chaque consultation.
Le site devoir-de-philosophie.com vous offre le meilleur taux de reversement dans la monétisation de vos devoirs et autres rapports de stage.
Le site accepte tous les documents dans toutes les matières (philosophie, littérature, droit, histoire-géographie, psychologie, etc.).

N'hésitez pas à nous envoyer vos documents.

, nous vous prions tout simplement de faire don d'un document pour le site en cliquant sur le boutton ci-dessous :




Le corrigé du sujet "Rocky Mountains - geographie." a obtenu la note de : aucune note

Rocky Mountains - geographie.

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit