LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Gordie Howe - Sport.

Gordie Howe - Sport. Gordie Howe, eigentlich Gordon Howe, (*1928), kanadischer Eishockeyspieler, der als einer der besten Spieler aller Zeiten gilt. Howe wurde am 31. März 1928 in Floral (Saskatchewan) geboren. Nachdem er sich 1945 vergeblich bemüht hatte, bei den New York Rangers aufgenommen zu werden, wurde er 1946 Mannschaftsmitglied bei den Detroit Red Wings, für die er bis 1971 aktiv...

1 page - 1,80 ¤

Wolfgang Hoppe - Sport.

Wolfgang Hoppe - Sport. Wolfgang Hoppe (*1957), deutscher Bobfahrer; Olympiasieger im Zweier- und im Viererbob 1984, achtfacher Weltmeister und vierfacher Europameister. Mit 33 internationalen Medaillen ist er einer der erfolgreichsten Piloten in der Geschichte des Bobsports. Hoppe wurde am 14. November 1957 in Apolda (Thüringen) geboren und stammt aus einer rennsportbegeisterten Familie. Früh in der Leichtathletik aktiv, wurde er 1976 bei den...

1 page - 1,80 ¤

Sonja Henie - Sport.

Sonja Henie - Sport. Sonja Henie (1912-1969), norwegische Eiskunstläuferin und Filmschauspielerin, dreimalige Olympiasiegerin, zehnfache Weltmeisterin und sechsfache Europameisterin. Sonja Henie wurde am 8. April 1912 in Oslo als Tochter eines Pelzhändlers geboren und begann als Kind mit Eiskunstlauf und Tanz. 1923 wurde sie norwegische Meisterin und nahm 1924 im Alter von elf Jahren an den Olympischen Winterspielen in Chamonix (Frankreich) teil....

1 page - 1,80 ¤

Eric Arthur Heiden - Sport.

Eric Arthur Heiden - Sport. Eric Arthur Heiden (*1958), amerikanischer Eisschnellläufer; fünffacher Olympiasieger, dreifacher Mehrkampfweltmeister, viermaliger Sprintweltmeister. Heiden wurde am 16. Juni 1958 als Sohn eines Arztes in Madison (Wisconsin) geboren. Als Jugendlicher spielte er Eishockey und wurde Anfang der siebziger Jahre von Dianne Holum (Olympiasiegerin über 1 500 Meter 1972 in Sapporo) für den Eisschnelllaufsport entdeckt. Unter der Anleitung von...

1 page - 1,80 ¤

Georg Hackl - Sport.

Georg Hackl - Sport. Georg Hackl (*1966), deutscher Rennrodler. Mit drei Olympiasiegen (1992, 1994 und 1998), drei Weltmeistertiteln (1989, 1990 und 1997), dem zweimaligen Gewinn des Weltcups (1989 und 1990) sowie 33 Weltcupsiegen ist er der erfolgreichste Athlet in der Geschichte des Rodelsports. Hackl wurde am 9. September 1966 in Berchtesgaden (Bayern) geboren. Über den Schulsport zum Rennrodeln gekommen, zeigte er...

1 page - 1,80 ¤

Oksana Grischtschuk - Sport.

Oksana Grischtschuk - Sport. Oksana Grischtschuk (*1971), russische Eiskunstläuferin; zusammen mit ihrem Partner Jewgeni Platow zweifache Olympiasiegerin und vierfache Weltmeisterin im Eistanz. Oksana (Pascha) Grischtschuk wurde am 17. März 1971 in Odessa geboren und begann im Alter von sechs Jahren mit dem Eislaufen. Trainiert wurde sie gemeinsam mit Platow von der Eislauftrainerin Natalja Dubowa und der Choreographin Ludmila Butskowa. Erste internationale...

1 page - 1,80 ¤

Wayne Gretzky - Sport.

Wayne Gretzky - Sport. Wayne Gretzky (*1961), kanadischer Eishockeyspieler. Der viermalige Stanley-Cup-Gewinner (1984, 1985, 1987 und 1988) gilt als bester Spieler in der Geschichte des Eishockeysports. Gretzky wurde am 26. Januar 1961 als Sohn osteuropäischer Einwanderer in Brantford (Provinz Ontario) geboren. Bereits als Kind begann er mit dem Eishockeysport, 1971 bestritt er sein erstes Spiel, ab 1972 spielte er in der Ontario-Schülerliga....

1 page - 1,80 ¤

Anni Friesinger - Sport.

Anni Friesinger - Sport. Anni Friesinger (*1977), deutsche Eisschnellläuferin; Olympiasiegerin über 1 500 Meter 2002, Olympiasiegerin in der Teamverfolgung 2006, dreimalige Mehrkampfweltmeisterin (2001, 2002 und 2005) und Sprintweltmeisterin 2007. Seit 1998 zählt sie zur Weltspitze im Eisschnelllauf. Anna Christina (Anni) Friesinger wurde am 11. Januar 1977 in Bad Reichenhall (Bayern) geboren und stammt aus einer für den Eisschnelllauf begeisterten Familie. Ihre Mutter...

1 page - 1,80 ¤

Rodeln: Medaillengewinner der Weltmeisterschaften.

Rodeln: Medaillengewinner der Weltmeisterschaften. Einsitzer Männer JAHR GOLD SILBER BRONZE 1955 Anton Salvesen, NOR Josef Thaler, AUT Josef Isser, AUT 1957 Hans Schaller, FRG Bibi Torriani, SUI Erich Raffl, AUT 1958 Jerzy Wojnar, POL Ryszard Pedrak, POL Reinhold Frosch, AUT 1959 Herbert Thaler, AUT Josef Feistmantl, AUT David Moroder, ITA 1960 Helmut Berndt, FRG Reinhold Frosch, AUT Hans Plenk, FRG 1961 Jerzy Wojnar, POL Hans Plenk, FRG Reinhold Senn, AUT 1962 Thomas Köhler, GDR Jerzy Wojnar, POL Jochen Asche, GDR 1963 Fritz Nachmann, FRG Hans Plenk, FRG Klaus-Michael Bonsack, GDR 1965 Hans Plenk, FRG Mieczyslaw Pawelkiewicz, POL Erich...

3 pages - 1,80 ¤

Rodeln: Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele.

Rodeln: Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele. Einsitzer Männer JAHR GOLD SILBER BRONZE 1964 Thomas Köhler, GER Klaus Bonsack, GER Hans Plenk, GER 1968 Manfred Schmid, AUT Thomas Köhler, GDR Klaus Bonsack, GDR 1972 Wolfgang Scheidel, GDR Harald Ehrig, GDR Wolfram Fiedler, GDR 1976 Dettlef Günther, GDR Josef Fendt, FRG Hans Rinn, GDR 1980 Bernhard Glass, GDR Paul Hildgartner, ITA Anton Winkler, FRG 1984 Paul Hildgartner, ITA Sergej Danilin, URS Waleri Dudin, URS 1988 Jens Müller, GDR Georg Hackl, FRG Juri Chartschenko, URS 1992 Georg Hackl, GER Markus Prock, AUT Markus Schmidt, AUT 1994 Georg Hackl, GER Markus Prock, AUT Armin...

1 page - 1,80 ¤

Rennrodeln - Sport.

Rennrodeln - Sport. Rennrodeln, Wintersportart für Männer und Frauen, bei der die Sportler rücklings auf einem Rodel, einem flachen, mit Stahlkufen versehenen Schlitten, einen kurvenreichen Eiskanal hinunterfahren. Bei den Männern gibt es neben dem Einsitzer auch einen Wettbewerb im Doppelsitzer. Der Rennrodel ist etwa 15 Zentimeter hoch, 55 Zentimeter breit und zwischen 1,24 und 1,35 Meter lang, bei einer Spurweite von...

1 page - 1,80 ¤

Eisschnelllauf 1 EINLEITUNG Eisschnelllauf, auf Eisbahnen abgehaltener wintersportlicher Schnelligkeitswettbewerb, bei dem unterschiedliche Distanzen in möglichst kurzer Zeit auf Schlittschuhen durchlaufen werden.

Eisschnelllauf 1 EINLEITUNG Eisschnelllauf, auf Eisbahnen abgehaltener wintersportlicher Schnelligkeitswettbewerb, bei dem unterschiedliche Distanzen in möglichst kurzer Zeit auf Schlittschuhen durchlaufen werden. Der Eisschnelllauf erfordert auf den kürzeren Sprintstrecken viel explosive Kraft und über die längeren Distanzen zusätzlich eine enorme Kondition, außerdem aufgrund seiner fließenden Bewegungen und den in den Kurven wirkenden extremen Zentrifugalkräften eine perfekte Körperbeherrschung. 2 SPORTSTÄTTE, SPORTGERÄT UND TECHNIK Eisschnelllaufwettkämpfe werden im Freien oder...

2 pages - 1,80 ¤

Eishockey: Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele.

Eishockey: Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele. Männer JAHR GOLD SILBER BRONZE 1920* Kanada USA Tschechoslowakei 1924 Kanada USA Großbritannien 1928 Kanada Schweden Schweiz 1932 Kanada USA Deutschland 1936 Großbritannien Kanada USA 1948 Kanada Tschechoslowakei Schweiz 1952 Kanada USA Schweden 1956 UdSSR USA Kanada 1960 USA Kanada UdSSR 1964 UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1968 UdSSR Tschechoslowakei Kanada 1972 UdSSR USA Tschechoslowakei 1976 UdSSR Tschechoslowakei BR Deutschland 1980 USA UdSSR Schweden 1984 UdSSR Tschechoslowakei Schweden 1988 UdSSR Finnland Schweden 1992 GUS Kanada Tschechoslowakei 1994 Schweden Kanada Finnland 1998 Tschechische Republik Russland Finnland 2002 Kanada USA Russland 2006 Schweden Finnland Tschechische Republik * Eishockey gehörte zum Programm der Olympischen Sommerspiele 1920. Frauen JAHR GOLD SILBER BRONZE 1998 USA Kanada Finnland 2002 Kanada USA Schweden 2006 Kanada Schweden USA Microsoft ® Encarta ® 2009. © 1993-2008 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. ...

1 page - 1,80 ¤

Eishockey: Weltmeisterschaften.

Eishockey: Weltmeisterschaften. Weltmeister JAHR GOLD SILBER BRONZE 1920* Kanada USA Tschechoslowakei 1924* Kanada USA Großbritannien 1928* Kanada Schweden Schweiz 1930 Kanada Deutschland Schweiz 1931 Kanada USA Österreich 1932* Kanada USA Deutschland 1933 USA Kanada Tschechoslowakei 1934 Kanada USA Deutschland 1935 Kanada Schweiz Großbritannien 1936* Großbritannien Kanada USA 1937 Kanada Großbritannien Schweiz 1938 Kanada Großbritannien Tschechoslowakei 1939 Kanada USA Schweiz 1947 Tschechoslowakei Schweden Österreich 1948* Kanada Tschechoslowakei Schweiz 1949 Tschechoslowakei Kanada USA 1950 Kanada USA Schweiz 1951 Kanada Schweden Schweiz 1952* Kanada USA Schweden 1953 Schweden Deutschland Schweiz 1954 UdSSR Kanada Schweden 1955 Kanada UdSSR Tschechoslowakei 1956* UdSSR USA Kanada 1957 Schweden UdSSR Tschechoslowakei 1958 Kanada UdSSR Schweden 1959 Kanada UdSSR Tschechoslowakei 1960* USA Kanada UdSSR 1961 Kanada Tschechoslowakei UdSSR 1962 Schweden Kanada USA 1963 UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1964* UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1965 UdSSR Tschechoslowakei Schweden 1966 UdSSR Tschechoslowakei Kanada 1967 UdSSR Schweden Kanada 1968* UdSSR Tschechoslowakei Kanada 1969 UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1970 UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1971 UdSSR Tschechoslowakei Schweden 1972 Tschechoslowakei UdSSR Schweden 1973 UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1974 UdSSR Tschechoslowakei Schweden 1975 UdSSR Tschechoslowakei Schweden 1976 Tschechoslowakei UdSSR Schweden 1977 Tschechoslowakei Schweden UdSSR 1978 UdSSR Tschechoslowakei Kanada 1979 UdSSR Tschechoslowakei Schweden 1981 UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1982 UdSSR Tschechoslowakei Kanada 1983 UdSSR Tschechoslowakei Kanada 1985 Tschechoslowakei Kanada UdSSR 1986 UdSSR Schweden Kanada 1987 Schweden UdSSR Tschechoslowakei 1989 UdSSR Kanada Tschechoslowakei 1990 UdSSR Schweden Tschechoslowakei 1991 Schweden Kanada UdSSR 1992 Schweden Finnland Tschechoslowakei 1993 Russland Schweden Tschechische Republik 1994 Kanada Finnland Schweden 1995 Finnland Schweden Kanada 1996 Tschechische Republik Kanada USA 1997 Kanada Schweden Tschechische Republik 1998 Schweden Finnland Tschechische Republik 1999 Tschechische Republik Finnland Schweden 2000 Tschechische Republik Slowakische Republik Finnland 2001 Tschechische Republik Finnland Schweden 2002 Slowakische Republik Russland Schweden 2003 Kanada Schweden Slowakische Republik 2004 Kanada Schweden USA 2005 Tschechische Republik Kanada Russland 2006 Schweden Tschechische Republik Finnland 2007 Kanada Finnland Russland * Von 1920 bis 1968 zählte das Olympische Turnier gleichzeitig als Weltmeisterschaft Anzahl der Titel seit Beginn der Wettkämpfe ZAHL DER TITEL LAND 24 Kanada 22 UdSSR 8 Schweden 6 Tschechoslowakei 5 Tschechische Republik 2 USA 1 Finnland 1 Großbritannien 1 Russland 1 Slowakische Republik Microsoft ® Encarta ® 2009. © 1993-2008 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. ...

1 page - 1,80 ¤

Eishockey 1 EINLEITUNG Eishockey, schnelle, kampfbetonte Mannschaftssportart auf einer Eisfläche, bei dem die Spieler auf Schlittschuhen versuchen, mit einem Schläger eine Hartgummischeibe ins gegnerische Tor zu schießen.

Eishockey 1 EINLEITUNG Eishockey, schnelle, kampfbetonte Mannschaftssportart auf einer Eisfläche, bei dem die Spieler auf Schlittschuhen versuchen, mit einem Schläger eine Hartgummischeibe ins gegnerische Tor zu schießen. Die Wintersportart Eishockey ist nah mit der Sommersportart Feldhockey verwandt und wahrscheinlich von Bandy abgeleitet; anders als bei diesen Spielen ist das Spielgerät beim Eishockey kein Ball, sondern eine kleine Scheibe aus Hartgummi (der ,,Puck"). Eishockey ist...

3 pages - 1,80 ¤

Bobsport 1 EINLEITUNG Bobsport, wettkampfmäßig betriebener Wintersport, bei dem ein spezieller Rennschlitten auf einer Gefällestrecke durch eine vereiste Bobbahn gesteuert wird.

Bobsport 1 EINLEITUNG Bobsport, wettkampfmäßig betriebener Wintersport, bei dem ein spezieller Rennschlitten auf einer Gefällestrecke durch eine vereiste Bobbahn gesteuert wird. Nach Anzahl der Besatzung unterscheidet man Rennen im Zweier- und im Viererbob. Ein Wettkampf besteht aus vier Läufen an zwei aufeinander folgenden Tagen. Ein Bob ist ein Sportschlitten, der mit einer aerodynamisch gestalteten Kunststoffverkleidung versehen ist. An der Unterseite des Rahmens sind hintereinander...

1 page - 1,80 ¤

Biathlon 1 EINLEITUNG Biathlon (,,Doppelkampf", lateinisch bi-: zwei-, doppel-; griechisch athlon: Wettkampf), Wintersportart, bei der Skilanglauf und Schießen kombiniert werden.

Biathlon 1 EINLEITUNG Biathlon (,,Doppelkampf", lateinisch bi-: zwei-, doppel-; griechisch athlon: Wettkampf), Wintersportart, bei der Skilanglauf und Schießen kombiniert werden. Die Wettkämpfer absolvieren einen Skilanglaufwettbewerb, bei dem nach Zurücklegen bestimmter Distanzen Schießprüfungen (abwechselnd liegend und stehend) durchgeführt werden. Die Schwierigkeit des Biathlons liegt darin, trotz der durch das Laufen bedingten hohen Pulsfrequenz die nötige Ruhe und Konzentration beim Schießen aufzubringen. 2 SPORTSTÄTTE UND AUSRÜSTUNG Eine Biathlonsportstätte besteht...

3 pages - 1,80 ¤

Johnny Weissmuller - Sport.

Johnny Weissmuller - Sport. Johnny Weissmuller, eigentlich Petr János Weiszmüller, (1904-1984), amerikanischer Schwimmer und Filmschauspieler deutscher Abstammung. Nach seiner erfolgreichen sportlichen Karriere, in der er 1924 und 1928 insgesamt fünf olympische Goldmedaillen in verschiedenen Schwimmdisziplinen gewann, wurde er weltberühmt als Dschungelheld Tarzan, den er in 19 Spielfilmen verkörperte. Weissmuller wurde am 2. Juni 1904 in Freidorf/Banat bei Temesvar (Österreich-Ungarn, heute Rumänien) geboren....

1 page - 1,80 ¤

Ian Thorpe - Sport.

Ian Thorpe - Sport. Ian Thorpe (*1982), australischer Schwimmer. Mit fünf Olympiasiegen und elf Weltmeistertiteln im Freistilschwimmen war einer der erfolgreichsten Schwimmer seiner Generation. Er gilt als eines der größten Talente in der Geschichte des Schwimmsports. Thorpe wurde am 13. Oktober 1982 als Sohn eines Gärtners und einer Lehrerin in Sydney geboren. Als Kind interessierte er sich für Kricket und Australian...

1 page - 1,80 ¤

Mark Spitz - Sport.

Mark Spitz - Sport. Mark Spitz (*1950), amerikanischer Schwimmer. Mit sieben Goldmedaillen war er 1972 der erfolgreichste Teilnehmer bei den Olympischen Spielen in München. Insgesamt errang er neun Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille und stellte 34 Weltrekorde auf. Spitz wurde am 10. Februar 1950 in Modesto (Kalifornien) geboren. Seine ersten Schwimmwettbewerbe bestritt er mit acht Jahren, nachdem seine Familie nach Sacramento...

1 page - 1,80 ¤

Sir Steve Redgrave - Sport.

Sir Steve Redgrave - Sport. Sir Steve Redgrave (*1962), britischer Ruderer. Mit fünf Olympiasiegen und neun Weltmeistertiteln ist er der erfolgreichste Athlet in der Geschichte des Rudersports. Redgrave wurde am 23. März 1962 in Marlow nahe Henley-on-Thames geboren und kam als 13-Jähriger an der Schule seines Heimatortes erstmals mit dem Rudern in Berührung. Als Mitglied des Marlow Rowing Clubs konnte er...

1 page - 1,80 ¤

Alexander Popow - Sport.

Alexander Popow - Sport. Alexander Popow (*1971), russischer Schwimmer. Mit vier Olympiasiegen, sechs Welt- und 21 Europameistertiteln auf den kurzen Freistilstrecken war er der überragende Kraulsprinter der neunziger Jahre. Popow wurde am 16. November 1971 als Sohn eines Fabrikmechanikers in Swerdlowsk (heute Jekaterinburg) im mittleren Ural geboren. Sein Interesse für den Schwimmsport setzte ein, als er acht Jahre alt war. Ausgebildet an...

1 page - 1,80 ¤

Michael Phelps - Sport.

Michael Phelps - Sport. Michael Phelps (*1985), amerikanischer Schwimmer. Mit sechs Gold- und zwei Bronzemedaillen war er der erfolgreichste Athlet bei den Olympischen Spielen in Athen 2004. Zudem wurde er seit 2001 insgesamt 17-mal Weltmeister und stellte zahlreiche Weltrekorde auf. Phelps wurde am 20. Juni 1985 in Baltimore (Maryland) geboren. Der vielseitige Schwimmer zeigte bereits in jungen Jahren ungewöhnliche Leistungen. Als...

1 page - 1,80 ¤

Kristin Otto - Sport.

Kristin Otto - Sport. Kristin Otto (*1966), deutsche Schwimmerin. Mit sechs Olympiasiegen 1988, sieben WM- und acht EM-Titeln ist sie eine der erfolgreichsten Athletinnen in der Geschichte des Schwimmsports. Otto wurde am 7. Februar 1966 als Tochter eines Physikprofessors und einer Physiotherapeutin in Leipzig geboren und begann bei der DHfK Leipzig mit dem Schwimmtraining. Nachdem Otto als 14-Jährige die Teilnahme an der...

1 page - 1,80 ¤

Gregory Louganis - Sport.

Gregory Louganis - Sport. Gregory Louganis (*1960), amerikanischer Wasserspringer; vierfacher Olympiasieger und fünfmaliger Weltmeister, der erfolgreichste Kunst- und Turmspringer aller Zeiten. Louganis wurde am 29. Januar 1960 als Sohn eines Samoa-Insulaners und einer Schwedin in San Diego (Kalifornien) geboren. Nachdem er im Alter von acht Monaten von seinen noch minderjährigen Eltern zur Adoption freigegeben worden war, wuchs er in der Familie...

1 page - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5485 5486 5487 5488 5489 5490 5491 5492 5493 5494 5495 5496 5497 5498 5499 5500 5501 5502 5503 5504 5505 5506 5507 5508 5509 5510 5511 5512 5513 5514 5515 5516 5517 5518 5519 5520 5521 5522 5523 5524 5525 5526 5527 5528 5529 5530 5531 5532 5533 5534 5535 5536 5537 5538 5539 5540 5541 5542 5543 5544 5545 5546 5547 5548 5549 5550 5551 5552 5553 5554 5555 5556 5557 5558 5559 5560 5561 5562 5563 5564 5565 5566 5567 5568 5569 5570 5571 5572 5573 5574 5575 5576 5577 5578 5579 5580 5581 5582 5583 5584 5585 5586 5587 5588 5589 5590 5591 5592 5593 5594 5595 5596 5597 5598 5599 5600 5601 5602 5603 5604 5605 5606 5607 5608 5609 5610 5611 5612 5613 5614 5615 5616 5617 5618 5619 5620 5621 5622 5623 5624 5625 5626 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633 5634 ... 14530 14531 14532 14533 14534 14535

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit