LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Coutre biographie bac français

                                                           coutre biographie bac français Rimbaud : Arthur Rimbaud poète français, né le 20 octobre 1854 à Charleville, dans les Ardennes, et mort le 10 novembre 1891 à l'hôpital de la Conception à Marseille. Baudelaire né à Paris le 9 avril 1821 et mort le 31 août 1867 a , est un poète français, les plus célèbres...

2 pages - 1,80 ¤

Le devoir de conseil de l'avocat

« Les conseilleurs ne sont pas des payeurs « : Bien qu'il apparaisse à première vue, sensé, de prendre avec modération le conseil donné par les autres, car la décision ne devrait in fine, engager, en terme de responsabilité que le décideur final, il semblerait que ce dicton...

10 pages - 1,80 ¤

Commentaire sur Britannicus

Présentation de Racine : Il est orphelin assez tôt. Ces parents sont des notables. Il est issu d'une famille bourgeoise. Ces grands parents vont l'élever et il étudie avec les jansénistes de Port-Royal, et s'imprègne de leur vision pessimiste dans la mesure où l'homme est plutôt mauvais que bon. Les jansénistes pensent que l'homme est prédestiné. On retrouve cette...

3 pages - 1,80 ¤

Cours de droit premiere

FICHE DE COURS DE DROIT - PROGRAMME DE PREMIERE STG THEME 2 Distinguez droit objectif et droits subjectifs Le droit objectif est l'ensemble des règles de conduite qui s'appliquent à tous de manière indifférenciée. Les droits subjectifs sont les prérogatives dont peut se prévaloir un individu. On distingue les droits subjectifs patrimoniaux et extrapatrimoniaux. Par qui et comment sont élaborées les lois en...

1 page - 1,80 ¤

Le roman realiste dissertation

      La seconde moitié du XIXe siècle voit se développer une tendance littéraire : le réalisme. Elle vise à donner une représentation exacte, complète et éclairante de la réalité. C’est dans ce contexte que Stendhal dit, dans son roman Le Rouge et le Noir : «  Un roman, c’est un miroir que l’on promène le long d’un chemin «....

1 page - 1,80 ¤

Dissertation

DISSERTATION Il est demandé au candidat : 1. de répondre à la question posée explicitement ou implicitement dans le sujet ; 2. de construire une argumentation à partir d'une problématique qu'il devra élaborer ; 3. de mobiliser des connaissances et des informations pertinentes pour traiter le sujet, notamment celles figurant dans le dossier ; 4. de rédiger en utilisant un vocabulaire économique et social...

5 pages - 1,80 ¤

Hegel

Georg Wilhelm Friedrich Hegel naît à Stuttgart le 27 août 1770 dans une famille protestante. Son père Georg Ludwig Hegel (1733-1799) est fonctionnaire à la Cour des comptes du duc de Wurtemberg. Sa mère Maria Magdelena Fromm (1741-1783) est issue d'une famille cultivée de juristes et participe à la première formation intellectuelle de son fils avant de mourir prématurément. Sa sœur Christiane enseignera plus tard le...

1 page - 1,80 ¤

Resumé partie I Mme Bovary

Chapitre 2 : El "doctor" joven se despierta en la noche por una llamada de un paciente, alguien en una granja llamada Les Bertaux fuera de la ciudad tiene una pierna rota que hay que ajustar. Se convino en que Charles se dirigirá a atender al paciente al salir la luna. Hasta entonces, Charles se encuentra despierto, temiendo la debacle...

6 pages - 1,80 ¤
1,80 ¤

éloge de l'inconstance

Lecture analytique 3 : L'éloge de l'inconstance   Introduction : Il s'agit de l'acte I scène 2. Il s'agit dans ce passage de l'auto portrait de Dom Juan, dans cette tirade Dom Juan confirme la présentation qui était faite par Sganarelle Acte I scène 1. Dans ce passage Dom Juan fait l'éloge de l'inconstance, il apparaît encore une foi comme...

1 page - 1,80 ¤

Fiches

AMZAZI INES Molière est l'un des plus brillants esprits du classique. Dramaturge et directeur de la troupe l'Illustre Théâtre et acteur français, il a fixé le modèle de la comédie classique et incarne l'auteur classique français par excellence. A partir du XVII e siècle, deux courants se développent : le baroque et le classique. Ces deux courants donnent une...

2 pages - 1,80 ¤

Kriegseintritt der Alliierten und der Mittelmächte im 1.

Kriegseintritt der Alliierten und der Mittelmächte im 1. Weltkrieg Kriegseintritt1 Land Alliierte Serbien Juli 1914 Russland August 1914 Frankreich August 1914 Belgien August 1914 Großbritannien2 August 1914 Montenegro August 1914 Japan August 1914 Italien Mai 1915 San Marino Juni 1915 Portugal März 1916 Rumänien August 1916 USA April 1917 Kuba April 1917 Panamá April 1917 Griechenland Juli 1917 Siam (Thailand) Juli 1917 Liberia August 1917 China August 1917 Brasilien Oktober 1917 Guatemala April 1918 Nicaragua Mai 1918 Costa Rica Mai 1918 Haïti Juli 1918 Honduras Juli 1918 Mittelmächte Österreich-Ungarn Juli 1914 Deutschland August 1914 Osmanisches Reich November 1914 Bulgarien Oktober 1915 1 Einige der aufgeführten Staaten gaben Kriegserklärungen ab, entsandten jedoch keine eigenen Truppen. 2 Einschließlich der Dominions Australien, Kanada, Neuseeland und Südafrika. Microsoft ® Encarta ® 2009....

1 page - 1,80 ¤

Vorgeschichte des 1 - Weltkriegs.

Vorgeschichte des 1 - Weltkriegs. DATUM EREIGNIS 18. Januar 1871 Wilhelm I.von Preußen wird deutscher Kaiser. 10. Mai 1871 Der Deutsch-Französische Krieg wird mit dem Frankfurter Friedensvertrag beendet. Frankreich verliert Elsass und Lothringen an Deutschland. 1872 Deutschland, Österreich-Ungarn und Russland bilden den Dreikaiserbund. 1875 Bosnien-Herzegowina erhebt sich gegen das Osmanische Reich. Januar 1877 Der Russisch-Türkische Krieg beginnt. März 1878 Der Russisch-Türkische Krieg endet mit dem Frieden von San Stefano. Juni-Juli 1878 Der Berliner Kongress mit dem deutschen Kanzler Otto...

2 pages - 1,80 ¤

Erster Weltkrieg - Geschichte.

Erster Weltkrieg - Geschichte. 1 EINLEITUNG Erster Weltkrieg, militärischer Konflikt von 1914 bis 1918, der sich aufgrund einer Mischung aus gegenseitigen Bündnisverpflichtungen, übersteigertem Nationalismus, machtpolitischen und strategischen Erwägungen, wirtschaftlicher Rivalität und militärischem Wettrüsten der fünf europäischen Großmächte (Großbritannien, Frankreich, Deutsches Reich, Österreich-Ungarn und Russland) von einer ursprünglich lokal begrenzten Konfrontation zwischen dem Vielvölkerstaat Österreich-Ungarn und dem Königreich Serbien (Serbien: Geschichte) zunächst zu einem europäisch...

10 pages - 1,80 ¤

Franz II.

Franz II. Joseph Karl (Heiliges Römisches Reich) - Geschichte. Franz II. Joseph Karl (Heiliges Römisches Reich), (1768-1835), letzter Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (1792-1806) und als Franz I. erster Kaiser von Österreich (1804-1835). Franz wurde am 12. Februar 1768 als Sohn Kaiser Leopolds II. in Florenz geboren. Nach dem Tod seines Vaters 1792 trat er dessen Nachfolge im Reich und in...

1 page - 1,80 ¤

Eidgenossenschaft - Geschichte.

Eidgenossenschaft - Geschichte. Eidgenossenschaft, durch Eid bekräftigtes Bündnis von Bürgern. Im Mittelalter schlossen sich seit etwa dem 12. Jahrhundert vielfach Bürger in Schwurverbänden zusammen, um sich gegenüber dem Stadtherrn zu behaupten und ihm gegenüber ihre Ziele durchsetzen zu können; diese Verbände waren eine der Vorformen städtischer Selbstverwaltung. Sie übertrugen sich auf ländliche Gebiete - vor allem dort, wo Abgelegenheit des Gebiets oder...

1 page - 1,80 ¤

Dreißigjähriger Krieg - Geschichte.

Dreißigjähriger Krieg - Geschichte. 1 EINLEITUNG Dreißigjähriger Krieg, eine Reihe von Kriegen zwischen 1618 und 1648, an denen die meisten Staaten Westeuropas beteiligt waren und die hauptsächlich auf deutschem Boden ausgetragen wurden. Zunächst ging es vor allem um grundlegende konfessionelle Gegensätze, hervorgerufen durch die Reformation. Diese konfessionellen Gegensätze zogen im weiteren Verlauf auch nichtdeutsche Anhänger der konkurrierenden protestantischen und katholischen Parteien in den Konflikt...

4 pages - 1,80 ¤

Deutscher Krieg - Geschichte.

Deutscher Krieg - Geschichte. Deutscher Krieg, auch Preußisch-Österreichischer Krieg, 1866 zwischen Preußen und Österreich um die Hegemonie in Deutschland geführter Krieg, der sich an der Schleswig-Holsteinischen Frage und an den gegensätzlichen Auffassungen zur Verfassung des Deutschen Bundes entzündet hatte; der Deutsche Krieg war der zweite der drei Reichseinigungskriege. Im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 hatte Dänemark seine Ansprüche auf die Herzogtümer Schleswig und...

1 page - 1,80 ¤

Deutscher Bund - Geschichte.

Deutscher Bund - Geschichte. Deutscher Bund, auf dem Wiener Kongress 1815 erfolgter Zusammenschluss der 37 Fürstenstaaten und vier Freien Städte in Deutschland zu einer Konföderation souverän bleibender Einzelstaaten. Er trat an die Stelle des 1806 aufgelösten Heiligen Römischen Reiches; daher blieben diejenigen Teile Österreichs und Preußens, die nicht zum Reichsgebiet gehört hatten, ausgeschlossen, während die Könige Großbritanniens (für Hannover), Dänemarks (für...

1 page - 1,80 ¤

Befreiungskriege - Geschichte.

Befreiungskriege - Geschichte. 1 EINLEITUNG Befreiungskriege, im Allgemeinen die Bezeichnung für Kriege von Völkern und Staaten gegen die bestehende oder drohende Herrschaft fremder Mächte (z. B. einer Kolonialmacht). Als Befreiungs- oder Freiheitskriege werden aber auch Kämpfe innerhalb eines Staates, mit denen eine Verbesserung der politischen Verhältnisse gegen das bestehende Herrschaftssystem durchgesetzt werden soll, bezeichnet. Unter Befreiungskriegen im engeren Sinne versteht man die Kriege...

2 pages - 1,80 ¤

Bayerischer Erbfolgekrieg - Geschichte.

Bayerischer Erbfolgekrieg - Geschichte. Bayerischer Erbfolgekrieg (1778/79), abschätzig auch als ,,Kartoffelkrieg" bezeichnet, Konflikt zwischen Österreich und Preußen um die Ansprüche auf verschiedene Teile Bayerns nach dem Tod des kinderlosen Maximilian Joseph, Kurfürst von Bayern (1727-1777). Sein designierter Erbe war Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz aus dem älteren Zweig des Hauses Wittelsbach. Österreich, das damals gemeinsam von Maria Theresia und ihrem...

1 page - 1,80 ¤

Babenberger - Geschichte.

Babenberger - Geschichte. Babenberger, Adelsgeschlecht, das von 976 bis 1246 die Markgrafen bzw. Herzöge der bayerischen Ostmark, des späteren Österreichs, stellte. Sie gingen wahrscheinlich aus dem ostfränkischen Grafengeschlecht der Popponen (,,Altbabenberger") hervor und benannten sich nach der Burg Babenberg (an deren Stelle der Bamberger Dom errichtet wurde). 976 belehnte Kaiser Otto II. den Grafen Luitpold I. (gestorben 994) mit der bayerischen Ostmark....

1 page - 1,80 ¤

Austrofaschismus - Geschichte.

Austrofaschismus - Geschichte. Austrofaschismus, österreichische Ausprägung des Faschismus in den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Der Austrofaschismus wurde vor allem von den Heimwehren getragen, die großdeutsch-völkische Vorstellungen mit dem Kampf gegen den demokratischen Neubeginn der Ersten Republik Österreich nach 1918 verbanden. Unter dem Einfluss Othmar Spanns (seit 1927) und des italienischen Faschismus formulierten die Heimwehren ein Neuordnungskonzept, das die Übernahme...

1 page - 1,80 ¤

Attentat von Sarajevo - Geschichte.

Attentat von Sarajevo - Geschichte. Attentat von Sarajevo, Mordanschlag des serbischen Nationalisten Gavrilo Princip, dem am 28. Juni 1914 in Sarajevo Erzherzog Franz Ferdinand, der Thronfolger ÖsterreichUngarns, und seine Frau Sophie Gräfin Chotek zum Opfer fielen. Das Attentat gilt als Auslöser des 1. Weltkrieges. Am 28. Juni 1914 stattete Erzherzog Franz Ferdinand, der in seinem Amt als Generalinspekteur der österreichisch-ungarischen...

1 page - 1,80 ¤

Anschluss - Geschichte.

Anschluss - Geschichte. Anschluss, schlagwortartige Bezeichnung für die nach dem 1. Weltkrieg zunächst vor allem in Österreich geäußerte Forderung, Österreich nach dem Untergang der Österreichisch-Ungarischen Monarchie dem Deutschen Reich anzugliedern. Artikuliert wurde diese Forderung von Deutschösterreichern der unterschiedlichsten politischen Richtungen bereits seit dem 19. Jahrhundert, besonders nachdem das Nationalitätenproblem in dem Vielvölkerstaat Österreich-Ungarn seit der Jahrhundertmitte zunehmend virulent geworden war. Nach der Niederlage...

1 page - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5568 5569 5570 5571 5572 5573 5574 5575 5576 5577 5578 5579 5580 5581 5582 5583 5584 5585 5586 5587 5588 5589 5590 5591 5592 5593 5594 5595 5596 5597 5598 5599 5600 5601 5602 5603 5604 5605 5606 5607 5608 5609 5610 5611 5612 5613 5614 5615 5616 5617 5618 5619 5620 5621 5622 5623 5624 5625 5626 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643 5644 5645 5646 5647 5648 5649 5650 5651 5652 5653 5654 5655 5656 5657 5658 5659 5660 5661 5662 5663 5664 5665 5666 5667 5668 5669 5670 5671 5672 5673 5674 5675 5676 5677 5678 5679 5680 5681 5682 5683 5684 5685 5686 5687 5688 5689 5690 5691 5692 5693 5694 5695 5696 5697 5698 5699 5700 5701 5702 5703 5704 5705 5706 5707 5708 5709 5710 5711 5712 5713 5714 5715 5716 5717 ... 14544 14545 14546 14547 14548 14549

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit