LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Epos (Sprache & Litteratur).

Epos (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Epos (griechisch: Wort, Rede, Erzählung, Gedicht), lange, erzählende Dichtung, erhaben in Thematik und Stil. Das Epos ist eine bereits in der Antike ausgebildete Großform narrativer Dichtung, oft als Versepos realisiert. Epen entstanden vor dem Hintergrund archaischer Gesellschaften mit mythischem Weltbild und religiös legitimierten Herrschaftsformen (Gottkönigtum etc.). Entsprechend sind Inhalt und Sprache des Epos von feierlichem, gehobenem Charakter,...

1 page - 1,80 ¤

Enzyklopädie (Sprache & Litteratur).

Enzyklopädie (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Enzyklopädie (von griechisch enkyklios paideia: Kreis der Bildung), im 5. Jahrhundert von dem Sophisten Hippias von Elis geschaffener Begriff, der das Ideal allumfassender Bildung bezeichnen sollte. Im 1. Jahrhundert v. Chr. fasste Marcus Terentius Varro unter der Bezeichnung Enzyklopädie sein System der Artes liberales (Grammatik, Rhetorik, Musik, Arithmetik, Dialektik, Geometrie, Astronomie) zusammen, also jener sieben ,,freien" Künste...

3 pages - 1,80 ¤

Briefroman (Sprache & Litteratur).

Briefroman (Sprache & Litteratur). Briefroman, aus fiktiven Briefen komponierter Roman. Die Briefe werden einem oder mehreren Protagonisten zugeschrieben und oft von einem (ebenfalls fiktiven) Herausgeber eingeleitet. Seine Blütezeit erlebte der Briefroman im 18. Jahrhundert. Für die Form entscheidend wurde Pamela oder Die belohnte Tugend. Vertrauliche Briefe eines schönen jungen Frauenzimmers an seine Eltern (1740) des englischen Autors Samuel Richardson. Der Roman...

1 page - 1,80 ¤

Bildungsroman (Sprache & Litteratur).

Bildungsroman (Sprache & Litteratur). Bildungsroman, im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts entstandene Romangattung, die die Bildungs- und Entwicklungsgeschichte eines Menschen in seiner Auseinandersetzung mit der Welt thematisiert. In der Regel wird dabei die Bildungsgeschichte als Prozess der Selbstfindung und -orientierung verstanden, der zu einem Ausgleich von Ich und Welt führt bzw. diesen Ausgleich wenigstens als Postulat in sich einschließt. Der Begriff...

1 page - 1,80 ¤

Autobiographie (Sprache & Litteratur).

Autobiographie (Sprache & Litteratur). Autobiographie (griechisch autos: selbst, bios: Leben, graphein: schreiben), literarische Darstellung der Geschichte des eigenen Lebens oder größerer Lebensabschnitte aus dem Rückblick. Der Begriff findet sich in Deutschland zum ersten Mal 1796 im Titel der von David Christoph Seybold auf Anregung Herders herausgebrachten Sammlung Selbstbiographien berühmter Männer. Mit Goethes Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit (1811/1814, 1833) erreichte...

1 page - 1,80 ¤

Aphorismus (Sprache & Litteratur).

Aphorismus (Sprache & Litteratur). Aphorismus, kurze Prosaform, in der ein Gedanke, ein Urteil oder eine Lebensweisheit prägnant und knapp zusammengefasst ist, meist zu dem Zweck, den Leser durch überraschende Formulierung zum Nachdenken zu bewegen (z. B. vita brevis, ars longa: Das Leben ist kurz, die Kunst währt lange). Rhetorische Stilmittel hierbei sind etwa These und Antithese, Parallelismus oder Chiasmus. Dem Aphorismus...

1 page - 1,80 ¤

Abenteuerroman (Sprache & Litteratur).

Abenteuerroman (Sprache & Litteratur). Abenteuerroman, realistisch-volkstümliche Spezialform des Romans, die sich durch Stofffülle und Spannung auszeichnet und in der zumeist ein auf Reisen befindlicher Protagonist in eine Kette von Ereignissen verwickelt wird. Im Mittelalter entsprachen die Spielmannsdichtungen, die Ritterromane und die Volksbücher diesem Schema, später die Schelmenromane in der Nachfolge von Miguel de Cervantes' Don Quijote, die Aventiureromane etwa eines Nicolaas...

1 page - 1,80 ¤

Weimarer Klassik (Sprache & Litteratur).

Weimarer Klassik (Sprache & Litteratur). Weimarer Klassik, auch deutsche Hochklassik, literaturgeschichtlicher Zeitraum zwischen 1786 - dem Beginn von Johann Wolfgang von Goethes erster italienischer Reise - und 1805, dem Todesjahr Friedrich von Schillers. Zur Entfaltung gelangte die Weimarer Klassik am ,,Musenhof" der Residenzstadt Weimar im Herzogtum Sachsen-Weimar. Begriff und Einheit der Epoche konstituierten sich erst im 19. Jahrhundert. Die nachträgliche Stilisierung des...

1 page - 1,80 ¤

Vormärz (Sprache & Litteratur).

Vormärz (Sprache & Litteratur). Vormärz, Bezeichnung für die zur Revolution im März 1848 hinführende literarische Epoche. Während ihr Ende mit der Revolution eindeutig datiert ist, gibt es für ihren Beginn unterschiedliche Auffassungen. Drei Möglichkeiten werden diskutiert. 1. In Analogie zur Geschichtsschreibung umfasst Vormärz als literaturgeschichtlicher Epochenbegriff die Periode von 1815 (Gründung des Deutschen Bundes) bis 1848. Damit richtet sich der Begriff Vormärz...

1 page - 1,80 ¤

Trümmerliteratur (Sprache & Litteratur).

Trümmerliteratur (Sprache & Litteratur). Trümmerliteratur, auch Kahlschlagliteratur, Schlagwort für die programmatische literarische Produktion einer jungen Autorengeneration innerhalb der deutschen Literatur, die in den Jahren nach dem Ende des 2. Weltkrieges 1945 einen grundlegenden Neubeginn in Form, Sprache und Thematik versuchte. Dabei galt das Interesse der unmittelbaren Nachkriegsrealität und ihren Themen (Tod, Ruinenlandschaft, Gefangenschaft, Heimkehr, Schuld und Sühne, Not etc.). Die Autoren der...

1 page - 1,80 ¤

Sturm und Drang (Sprache & Litteratur).

Sturm und Drang (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Sturm und Drang, auch Geniezeit oder Genieperiode, geistige Strömung in der deutschen Literatur von etwa 1765 bis 1790, deren junge Vertreter die Autonomie und Freiheit der Phantasie und die Leidenschaft des Einzelnen im schöpferischen Schreiben höher bewerteten als die traditionelle, als überkommen betrachtete Regelpoetik. Die Inspiration des ,,Genies" setzt sich über die überlieferte Ordnung hinweg. Die...

2 pages - 1,80 ¤

Romantik (Sprache & Litteratur).

Romantik (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Romantik (Literatur), geistes- und stilgeschichtliche, vom ausgehenden 18. bis ins erste Drittel des 19. Jahrhunderts reichende Epoche, die Aufklärung und Klassizismus ablöste. Die Romantik war ein gesamteuropäisches Phänomen unterschiedlicher nationaler Ausprägung (vor allem Frankreich, England und Italien) mit Deutschland als Zentrum. Besonders in Frankreich gewann die deutsche romantische Literatur prägenden Einfluss. Der Begriff leitet sich vom altfranzösischen romanz,...

5 pages - 1,80 ¤

Realismus (Kunst) (Sprache & Litteratur).

Realismus (Kunst) (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Realismus (Kunst) (lateinisch realis: sachlich, wirklich), in der Kunstwissenschaft allgemein die Bezeichnung für jeglichen Versuch einer wirklichkeitsgetreuen Darstellung der äußeren Realität in Malerei, Graphik und Bildhauerei. Im Besonderen wird eine diesem Grundsatz verpflichtete Strömung der Kunst zwischen 1830 und 1870 unter dem Epochenbegriff des Realismus gefasst. 2 BEGRIFF UND STILMITTEL Geprägt wurde der Begriff des Realismus in der französischen...

2 pages - 1,80 ¤

Postmoderne (Sprache & Litteratur).

Postmoderne (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Postmoderne, Ende der fünfziger Jahre geprägter unscharfer Begriff der Kultur- und Kunsttheorie, der eine Distanzierung zeitgenössischer Künstler von den ästhetischen Verfahren der Moderne beinhaltet. Die Postmoderne lehnt das Innovationsstreben der Moderne ab und diffamiert dieses selbst als automatisiert und etabliert. Andererseits wird mit der Forderung einer prinzipiellen Offenheit des Kunstwerkes auf die Moderne Bezug genommen. Charakteristisches Element der...

2 pages - 1,80 ¤

Nouveau Roman (Sprache & Litteratur).

Nouveau Roman (Sprache & Litteratur). Nouveau Roman (französisch: neuer Roman), in Frankreich entstandene experimentelle Literaturform der fünfziger bis siebziger Jahre, die sich gegen die überlieferten Erzählstrategien wandte und eine neue, objektive Art des Schreibens propagierte. Zu seinen Vertretern zählen Claude Simon, Robert Pinget, Alain Robbe-Grillet, Maurice Blanchot, Marguerite Duras und Michel Butor. Vorbereitet wurde der Nouveau Roman u. a. von Samuel...

1 page - 1,80 ¤

Neoromantik (Sprache & Litteratur).

Neoromantik (Sprache & Litteratur). Neoromantik, auch Neuromantik, 1906 als Titel einer im Verlag Eugen Diederichs erschienenen Aufsatzsammlung von Ludwig Coellen geprägte und innerhalb der Literaturwissenschaft umstrittene Bezeichnung für eine ästhetizistische, dezidiert antinaturalistische Strömung im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert innerhalb der österreichischen, schweizerischen bzw. deutschen Literatur. Sie befasste sich mit der Romantik sowohl auf theoretischer Ebene als auch in der...

1 page - 1,80 ¤

Naturalismus (Sprache & Litteratur).

Naturalismus (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Naturalismus (Literatur), im Allgemeinen die Bezeichnung für jegliche Art von Literatur, die ohne Stilisierung, Überhöhung oder Beschönigung außersprachliche Wirklichkeit exakt abzubilden sucht. Im Besonderen benennt der Begriff eine europäische Literaturströmung der Moderne zwischen 1870 und 1900, die auf eine naturgetreue Widerspiegelung der empirisch erfassbaren Realität abzielte und eine bis dahin unbekannte Hinwendung zur sozialen Umwelt (vor allem...

2 pages - 1,80 ¤

Moderne (Sprache & Litteratur).

Moderne (Sprache & Litteratur). Moderne, unscharfe Bezeichnung für diverse Abgrenzungsbestrebungen junger Literaten gegenüber der älteren Generation (so in Aufklärung, Romantik und Jungem Deutschland), zumeist jedoch für die umfassenden ästhetischen Neuerungsbestrebungen der Literatur, aber auch der Musik, der Architektur und der bildenden Kunst, zwischen 1870 und 1920. Der Begriff ,,die Moderne" wurde 1886 von Ernst Wolff für die Literatur des Naturalismus geprägt....

1 page - 1,80 ¤

Manierismus (Sprache & Litteratur).

Manierismus (Sprache & Litteratur). Manierismus (Literatur), ursprünglich kunsthistorische und 1948 durch den Literatur- und Kulturwissenschaftler Ernst Robert Curtius auf die deutsche Literatur des Barock übertragene Bezeichnung zur Klassifizierung des so genannten ,,Schwulststils" von Autoren wie Georg Philipp Harsdörffer, Daniel Casper von Lohenstein und Christian Hofmann von Hofmannswaldau (zur bildenden Kunst siehe Manierismus). Als Oberbegriff umfasst der literarische Manierismus auch andere nationale...

1 page - 1,80 ¤

Magischer Realismus (Sprache & Litteratur).

Magischer Realismus (Sprache & Litteratur). Magischer Realismus, innerhalb der bildenden Kunst eine in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts im Zuge der Neuen Sachlichkeit entstandene Bezeichnung für jene Art der Malerei, der unter Aussparung von Unwichtigem und statuarischer Kompositionstechnik und perspektivische Verzerrung eine magisch-unwirkliche Darstellung gelingt; Vertreter waren u. a. Georg Schrimpf und Franz Radziwill, später dann Mitglieder der Wiener Schule...

1 page - 1,80 ¤

Literaturgeschichte (Sprache & Litteratur).

Literaturgeschichte (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Literaturgeschichte, die Darstellung der historischen Entwicklung entweder der Nationalliteraturen bzw. der Weltliteratur oder aber einzelner Epochen, Gattungen, Stoffe und Motive. Dabei werden die untersuchten Autoren bzw. Werke perspektivisch in Entwicklungsrahmen eingeordnet, die je nach Blickwinkel des Literarhistorikers ideen- und geistesgeschichtlich, kulturgeschichtlich oder sozialgeschichtlich geprägt sein können. Neben der Dokumentation ergibt sich durch die geschichtliche Perspektivierung auch die Möglichkeit...

2 pages - 1,80 ¤

Klassizismus (Sprache & Litteratur).

Klassizismus (Sprache & Litteratur). Klassizismus (Literatur), Bezeichnung für das vor allem in der Klassik aufkommende Bestreben, sich normativ an den Poetologien und Dichtungen der (griechischen und römischen) Antike zu orientieren. Dabei stand das in der Renaissance und im Humanismus entwickelte rationalistische Ideal einer harmonischen Regelpoetik im Zentrum des Interesses. Die Produktion ,,guter" Literatur wurde für lehrbar - und lernbar - gehalten. In...

1 page - 1,80 ¤

Junges Deutschland (Sprache & Litteratur).

Junges Deutschland (Sprache & Litteratur). Junges Deutschland, literarische Bewegung zwischen 1830 und 1840. Ludolf Wienbargs Vorlesungen Ästhetische Feldzüge. Dem jungen Deutschland gewidmet (1834) gaben der Bewegung den Namen, der in Analogie zur Begriffsbildung in Politik (Giovine Italia, Junges Europa etc.) und Literatur (so in Heinrich Laubes Roman Das junge Europa, 1833/1837) auf die Aufbruchsstimmung nach der französischen Julirevolution von 1830 verweist....

1 page - 1,80 ¤

Impressionismus (Sprache & Litteratur).

Impressionismus (Sprache & Litteratur). Impressionismus (Literatur) (von französisch impression: Eindruck), Bezeichnung für eine zwischen 1890 und 1910 verbreitete Literatur, die sich auf die sprachliche Gestaltung nuancierter Wahrnehmungen und augenblickshafter Empfindungen konzentrierte. Ursprünglich wurde der Begriff für eine in den letzten drei Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts vorherrschende Richtung der Malerei verwendet, bei der die Wiedergabe flüchtiger Eindrücke und wechselnder Lichtwirkungen im Vordergrund...

1 page - 1,80 ¤

Göttinger Hain (Sprache & Litteratur).

Göttinger Hain (Sprache & Litteratur). 1 EINLEITUNG Göttinger Hain, auch Hainbund, spontan auf einem gemeinsamen Spaziergang am Abend des 12. September 1772 gegründeter Bund befreundeter Dichter, zu dem u. a. Ludwig Christoph Heinrich Hölty, Johann Heinrich Voß, Johann Martin Miller, Heinrich Christian Boie sowie die Grafen Christian und Friedrich Leopold zu Stolberg gehörten; die meisten Mitglieder waren Studenten der Göttinger Universität. Der Name...

1 page - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5571 5572 5573 5574 5575 5576 5577 5578 5579 5580 5581 5582 5583 5584 5585 5586 5587 5588 5589 5590 5591 5592 5593 5594 5595 5596 5597 5598 5599 5600 5601 5602 5603 5604 5605 5606 5607 5608 5609 5610 5611 5612 5613 5614 5615 5616 5617 5618 5619 5620 5621 5622 5623 5624 5625 5626 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643 5644 5645 5646 5647 5648 5649 5650 5651 5652 5653 5654 5655 5656 5657 5658 5659 5660 5661 5662 5663 5664 5665 5666 5667 5668 5669 5670 5671 5672 5673 5674 5675 5676 5677 5678 5679 5680 5681 5682 5683 5684 5685 5686 5687 5688 5689 5690 5691 5692 5693 5694 5695 5696 5697 5698 5699 5700 5701 5702 5703 5704 5705 5706 5707 5708 5709 5710 5711 5712 5713 5714 5715 5716 5717 5718 5719 5720 ... 14531 14532 14533 14534 14535 14536

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit