LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Tabellenkalkulationsprogramm - Informatik.

Tabellenkalkulationsprogramm - Informatik. Tabellenkalkulationsprogramm, ein Anwendungsprogramm, das im Allgemeinen für Etat-, Planungs- und andere Finanzaufgaben verwendet wird. In einem Tabellenkalkulationsprogramm werden Daten und darauf anwendbare Formeln in hauptbuchartige Formulare (Arbeitsblätter: Worksheets, Spreadsheets) eingetragen, um ......

1 page - 1,80 ¤

Shareware - Informatik.

Shareware - Informatik. Shareware, Bezeichnung für Software, die man vor dem Kauf innerhalb eines begrenzten, vom Anbieter festgesetzten Zeitraumes kostenlos testen darf. Spä......

1 page - 1,80 ¤

Programmiersprachen (Auswahl).

Programmiersprachen (Auswahl). SPRACHE URSPRUNG DES NAMENS JAHR ANWENDUNGEN/ERLÄUTERUNGEN ADA Augusta ADA Byron (Lady 1979 Lovelace) Abgeleitet von Pascal, wird überwiegend vom Militär eingesetzt. ALGOL ALGOrithmic Language Erste strukturierte, prozedurale Programmiersprache, wird hauptsächlich zur Lösung mathematischer Probleme eingesetzt. APL A Programming Language 19571960 1960 Interpretersprache mit einem großen Satz von Sonderzeichen und einer knappen Syntax. Wird überwiegend von Mathematikern verwendet. Assembler Programmiersprache, die sich stark an die Maschinensprache anlehnt. Die einzelnen Maschinenkommandos werden über Buchstabenkürzel, sog. Mnemoniks (mnemonischer Code) eingegeben. Basic/ Beginners All-Purpose 1964 Visual Basic Symbolic Instruction Code Einfache höhere Programmiersprache, wird...

1 page - 1,80 ¤

Programmiersprache - Informatik.

Programmiersprache - Informatik. 1 EINLEITUNG Programmiersprache, allgemein die Bezeichnung für eine künstliche Sprache, deren wesentliches Merkmal eine oder auch mehrere Aufstellungen von Befehlsfolgen ist. Im herkömmlichen Sinne werden diese, häufig auch ineinander verschachtelten Befehlsabfolgen von Computern abgearbeitet und ausgeführt - auch andere, mit geeigneter Technik ausgerüstete Maschinen sind in der Lage, Befehlsfolgen umzusetzen. Die Entscheidung darüber, ob eine Programmiersprache vorliegt oder nicht, kann...

2 pages - 1,80 ¤

Packer - Informatik.

Packer - Informatik. Packer, Programme, mit denen sich Daten komprimieren lassen (siehe Datenkompression). Packer müssen entweder aufgerufen werden, oder sie komprimieren die Daten automatisch. Der Vorgang des Komprimierens wird als Kompression bezeichnet. Dabei kann die Größe einer Datei zum Teil beträchtlich reduziert werden. Dies geschieht über spezielle Algorithmen, bei denen gleiche Informationen (z. B. gleiche Zeichenfolgen) innerhalb einer Datei zusammengefasst werden....

1 page - 1,80 ¤

Mail-Programme - Informatik.

Mail-Programme - Informatik. Mail-Programme, Programme, mit denen man elektronische Post (siehe E-Mail) empfangen, lesen und senden kann. E-Mails werden in einem elektronischen Briefkasten abgelegt und können von dort z. B. durch Anwahl per Modem abgerufen werden. Allerdings muss der Empfänger eine Zugangsberechtigung besitzen und er muss registriert sein. Mit Mail-Programmen können E-Mails komfortabel erstellt, gesendet, empfangen und verwaltet werden. Neben Programmen,...

1 page - 1,80 ¤

Linux - Informatik.

Linux - Informatik. Linux, Name eines Betriebssystems, das vor allem von dem finnischen Informatiker Linus Torvalds entwickelt wurde, auf zahlreichen Computern lauffähig ist, frei erhältlich ist und weiterentwickelt werden kann. Das Betriebssystem Linux ist nach seinem Urheber, Linus Torvalds, benannt und gehört zur ,,Familie" der Unix-Sprachen (,,Linus Torvalds Unix"). Es wurde von vielen Programmierern in aller Welt weiterentwickelt und ist heute auf...

1 page - 1,80 ¤

Künstliche Intelligenz - Informatik.

Künstliche Intelligenz - Informatik. 1 EINLEITUNG Künstliche Intelligenz, im weitesten Sinn ein Begriff für die Fähigkeit einer Maschine, kognitive Funktionen des Menschen (Wahrnehmung, Denken, Bewegungssteuerung) zumindest teilweise durch Computerprogramme zu simulieren. Die KI-Forschung ist ein Teilgebiet der Informatik, bedient sich aber auch verschiedener Aspekte der Mathematik, der Linguistik, neuerdings auch der Neurophysiologie, aber insbesondere Theorien der Kognitiven Psychologie. 2 KLASSISCHE KÜNSTLICHE INTELLIGENZFORSCHUNG: SYMBOLVERARBEITUNG Alan Mathison Turing Der...

2 pages - 1,80 ¤

Kopierschutz Kopierschutz, im engeren Sinn die Bezeichnung für eine datentechnische Sperre, mit der ein Hersteller seine Produkte vor dem unberechtigten Kopieren zu schützen versucht.

Kopierschutz Kopierschutz, im engeren Sinn die Bezeichnung für eine datentechnische Sperre, mit der ein Hersteller seine Produkte vor dem unberechtigten Kopieren zu schützen versucht. Meist handelt es sich bei diesen Produkten um Software, die auf verschiedenen Datenträgern (CD-ROMs, Audio-CDs, DVDs etc.) gespeichert sein kann. Für den Schutz seines urheberrechtlic......

1 page - 1,80 ¤

Firmware - Informatik.

Firmware - Informatik. Firmware, Softwareroutinen, die auf einem ROM-Chip (Read-Only Memory: Nur-Lese-Speicher) oder einem EPROM-Chip (Erasable P......

1 page - 1,80 ¤

Emulator - Informatik.

Emulator - Informatik. Emulator, Softwareprogramm, das die wesentlichen Funktionen eines Geräts oder eines anderen Programms nachahmt (Emulation). Emulatoren werden eingesetzt, um Hardware und/oder Software nachzuahmen. Die bekannteste Form ist die Emulation von Druckertypen. Angesichts der Vielzahl von Anbietern und Modellvarianten bei Druckern hat sich im Lauf der Zeit ein Quasistandard bei Druckern herausgebildet; dies sind einige Drucker der Herstel......

1 page - 1,80 ¤

DOS - Informatik.

DOS - Informatik. DOS, Disk Operating System: Disketten-Betriebssystem bzw. diskettenorientiertes Betriebssystem. Anfänglich wurde tatsächlich ausschließlich mit so genannten Floppy Disks gearbeitet. Mittlerweile sind diese weitgehend von Festplattenlaufwerken verdrängt worden, die eine erheblich höhere Speicherkapazität haben. Sowohl Floppy Disks als auch Festplatten arbeiten als magnetische Datenträger (Magnetplattenspeicher). Wie bei einem Tonband oder einer Audio-Cassette werden Daten auf einem magnetisierbaren Träger abgespeichert. Der Vorteil...

1 page - 1,80 ¤

Computervirus - Informatik.

Computervirus - Informatik. Computervirus, kleine, oft nur wenige Arbeitsbefehle umfassende Software, die sich unbemerkt an vorhandene Dateien eines Computers koppelt und durch Kopieren in andere Dateien selbständig vermehrt. Man bezeichnet den Vorgang des Koppelns an andere Dateien und des Kopierens als Infizieren. Der erste Computervirus wurde 1983 von Fred Cohen im Rahmen seiner Dissertation Computer Viruses programmiert. Hinter dem Entwerfen eines Virusprogramms...

1 page - 1,80 ¤

Computerspiele - Informatik.

Computerspiele - Informatik. 1 EINLEITUNG Xbox der ersten Generation Die Firma Microsoft brachte die Spielkonsole Xbox erstmals 2001 auf den US- und 2002 auf den deutschen Markt. Mit dem Gerät lassen sich neben Spiele-DVDs auch Audio-CDs und, mit entsprechendem Zubehör, auch Film-DVDs abspielen. Außerdem kann man mit der Xbox über den Internetanschluss eine Verbindung mit dem Onlinedienst Xbox Live herstellen, den Microsoft 2002 ins...

3 pages - 1,80 ¤

Betriebssystem - Informatik.

Betriebssystem - Informatik. Betriebssystem, allgemein die Bezeichnung für die Software, die für den Betrieb eines Computers erforderlich ist (englisch Operating System, abgekürzt OS). Das Betriebssys......

1 page - 1,80 ¤

ASCII - Informatik.

ASCII - Informatik. ASCII (American Standard Code for Information Interchange), amerikanischer Standardcode zum Informationsaustausch. Unter ASCII versteht man ein Codierungsschema, das Zeichen, Zahlen, Interpunktionszeichen sowie einigen Sonderzeichen jeweils numerische Werte zuordnet. Durch die Standardisierung dieser Zuordnungswerte schafft ASCII praktisch die Basis für den Informationsaustausch zwischen unterschiedlichen Computern und Computerprogrammen. Der Standard wurde 1963 von dem ANSI......

1 page - 1,80 ¤

Anwendungsprogramm - Informatik.

Anwendungsprogramm - Informatik. Anwendungsprogramm (englisch Application), ein Computerprogramm, das für einen bestimmten Anwendungsbereich entwickelt wurde (z. B. Textverarbeitung). Anwendungsprogramme sind von Softwaresystemen zu unterscheiden, die o......

1 page - 1,80 ¤

Universal Serial Bus - Informatik.

Universal Serial Bus - Informatik. Universal Serial Bus (USB), Schnittstellenstandard für Peripheriegeräte (wie Maus, Tastatur, Modem, Drucker, Scanner, CD-Brenner, aber auch Festplatten, ISDN-Karten etc.), der 1995 von einer Gruppe von Computerfirmen definiert und eingeführt wurde. Der große Vorteil dieser neuen Schnittstelle ist, dass Geräte während des Computerbetriebs ein- und ausgesteckt werden können (,,hot plug/unplug"). Durch eine 5-VoltStromversorgung bra......

1 page - 1,80 ¤

Trackball - Informatik.

Trackball - Informatik. Trackball (Rollkugel), in der Computertechnik ein beliebtes Zeigegerät, das im Prinzip so wie eine Maus funktioniert. Dieses Gerät besteht aus einer Kugel, die auf zwei senkrecht zueinander stehenden Rollen gelager......

1 page - 1,80 ¤

Synthesizer - Informatik.

Synthesizer - Informatik. Synthesizer (englisch to synthesize: durch Synthese verbinden, aufbauen), Gerät zur elektronischen Erzeugung und Umwandlung von Klängen. Die Bestimmungsgrößen eines Klanges (Frequenz, Lautstärke, zeitliche Entwicklung usw.) werden im Synthesizer aus vielen Einzelfunktionen zusammengesetzt. Veränderungen musikalischer Größen wie Tonhöhe, Lautstärke, Artikulation werden halbautomatisch gesteuert. Dadurch ergeben sich fast unbegrenzte Möglichkeiten der Klangerzeugung. Der erste Synthesizer, der RCA Mark I, wurde 1955 von...

1 page - 1,80 ¤

Supercomputer - Informatik.

Supercomputer - Informatik. Supercomputer, großer, extrem schneller und teurer Computer für komplexe und aufwendige Berechnungen, der in der Regel bei der Befehlsausführung die PipeliningTechnik anwendet, d. h. während der Abarbeitung eines Befehls bereits die folgenden untersucht, und der Vektorbefehle versteht. Das ,,Herz" eines Supercomputers besteht aus mehreren tausend hochleistungsfähigen Mikroprozessoren (üblicherweise RISC-Prozessoren), die parallel zusammengeschaltet sind. Dadurch ist ein Supercomputer in...

1 page - 1,80 ¤

Soundkarte - Informatik.

Soundkarte - Informatik. Soundkarte, Computersteckkarte zur Aufnahme, Bearbeitung und Wiedergabe von Sound (Klang, Musik, Sprache). Soundkarten sind Erweiterungskarten für Computer, die als Steckkarte auf die Hauptplatine gesteckt werden. Je nach Bus-Typ des Computers unterscheidet man Soundkarten für ISA (Industry Standard Architecture) und PCI (Peripheral Component Interconnect). Über die Soundkarte werden Lautsprecher und/......

1 page - 1,80 ¤

Sensorbildschirm - Informatik.

Sensorbildschirm - Informatik. Sensorbildschirm, eine besondere Art von Computerbildschirm, der feststellen kann, an welcher Stelle seine Oberfläche berührt wird. Durch Berühren des Bildschirmes können bestimmte Auswahlen getroffen oder ein Cursor (eine Schreibmarke) bewegt werden. Bei dem einfachsten Sensorbildschirm (Touch Sc......

1 page - 1,80 ¤

Optomechanische Maus - Informatik.

Optomechanische Maus - Informatik. Optomechanische Maus, Anzeigeinstrument eines Computers. Dabei handelt es sich um eine bestimmte Art von Maus, bei der die Bewegung durch eine Kombination aus optischen und mechanischen Methoden in Richtungssignale umgewandelt wird. Der optische ......

1 page - 1,80 ¤

Optischer Scanner - Informatik.

Optischer Scanner - Informatik. Optischer Scanner, ein Computereingabegerät, das eine lichtempfindliche Vorrichtung nutzt, um beispielsweise Papier oder ein anderes Medium abzutasten und die Muster aus hell und dunkel (oder verschiedener Farben) in ein digitales Signal umzuform......

1 page - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5589 5590 5591 5592 5593 5594 5595 5596 5597 5598 5599 5600 5601 5602 5603 5604 5605 5606 5607 5608 5609 5610 5611 5612 5613 5614 5615 5616 5617 5618 5619 5620 5621 5622 5623 5624 5625 5626 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643 5644 5645 5646 5647 5648 5649 5650 5651 5652 5653 5654 5655 5656 5657 5658 5659 5660 5661 5662 5663 5664 5665 5666 5667 5668 5669 5670 5671 5672 5673 5674 5675 5676 5677 5678 5679 5680 5681 5682 5683 5684 5685 5686 5687 5688 5689 5690 5691 5692 5693 5694 5695 5696 5697 5698 5699 5700 5701 5702 5703 5704 5705 5706 5707 5708 5709 5710 5711 5712 5713 5714 5715 5716 5717 5718 5719 5720 5721 5722 5723 5724 5725 5726 5727 5728 5729 5730 5731 5732 5733 5734 5735 5736 5737 5738 ... 14531 14532 14533 14534 14535 14536

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit