LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Durchgang - Astronomie.

Durchgang - Astronomie. Durchgang, in der Astronomie bezeichnet man damit z. B. das Vorbeiziehen der inneren Planeten Merkur und Venus vor der Sonnenscheibe oder der Jupitermonde vor dem Jupiter. Dem Betrachter erscheinen die Planeten bzw. die Monde in diesem Falle als kleine dunkle Scheibchen. 1639 wurde erstmals ein Durchgang der Venus registriert. 1679 machte der englische Astronom Edmond Halley darauf aufmerksam,...

1 page - 1,80 ¤

Tycho Brahe - Astronomie.

Tycho Brahe - Astronomie. Tycho Brahe (1546-1601), dänischer Astronom und Mathematiker. Von herausragender Bedeutung waren Brahes exakte und umfassende Beobachtungen und Messungen von Planeten (z. B. Bestimmung der Marsumlaufbahn) sowie die Katalogisierung von über 800 Sternen. Die von ihm zusammengestellten Daten übertrafen bis zur Erfindung des Teleskops im frühen 17. Jahrhundert alle anderen astronomischen Messungen an Genauigkeit. Brahe stammte aus einer adligen...

1 page - 1,80 ¤

Asteroiden - Astronomie.

Asteroiden - Astronomie. 1 EINLEITUNG Asteroiden (Planetoiden), planetenähnliche Himmelskörper von meist unregelmäßiger Gestalt, die im Sonnensystem u. a. im Asteroidengürtel zwischen den Bahnen der Planeten Mars und Jupiter und im Kuiper-Ring jenseits der Bahn des Neptuns vorkommen oder als Trojaner einige Planeten begleiten. Asteroiden umkreisen auf leicht bis stark elliptischen Umlaufbahnen die Sonne, die meisten gegen den Uhrzeigersinn (rechtläufig). Der allgemein gebräuchliche Name Asteroid...

2 pages - 1,80 ¤

Sonnensystem - Astronomie.

Sonnensystem - Astronomie. 1 EINLEITUNG Sonnensystem, astronomisches System, bestehend aus der Sonne sowie allen größeren und kleineren Himmelskörpern, die die Sonne auf Umlaufbahnen umkreisen. Zu den größeren Himmelskörpern gehören die Planeten und Zwergplaneten sowie deren Monde. Zu den solaren Kleinkörpern zählen alle kleineren Himmelsobjekte, angefangen bei Asteroiden und Kometen bis zu Meteoroiden, interplanetarem Staub und Gasen. Innerhalb der Milchstraße befindet sich das Sonnensystem rund...

2 pages - 1,80 ¤

Konstantin Ziolkowski - Astronomie.

Konstantin Ziolkowski - Astronomie. Konstantin Ziolkowski, auch Tsiolkovsky oder Siolkovskij, (1857-1935), russischer Mathematiker, der die theoretischen Grundlagen für die Konstruktion der ersten Flüssigkeitsrakete lieferte. Ziolkowski wurde am 17. September 1857 in Ischweskoje geboren. Durch eine schwere Krankheit war Ziolkowski ab dem zehnten Lebensjahr nahezu vollständig taub. Seine Schulkenntnisse brachte er sich weitgehend selbst bei. 1876 begann Ziolkowski in Moskau Mathematik und Naturwissenschaften...

1 page - 1,80 ¤

Weltraumforschung - Astronomie.

Weltraumforschung - Astronomie. 1 EINLEITUNG Weltraumforschung, Wissenschaft und Technik, die sich mit der Erforschung des Weltraumes beschäftigt. Als Wissenschaft ist die Weltraumforschung interdisziplinär angelegt, da sie auf Erkenntnisse aus beispielsweise Mathematik, Physik, Astronomie, Chemie, Biologie, Medizin, Elektronik und Meteorologie zurückgreift. Wichtige technische Instrumente der Weltraumforschung sind die bemannte sowie die unbemannte Raumfahrt. Verschiedene Raumfahrtunternehmungen lieferten zahlreiche wissenschaftliche Daten und Erkenntnisse über das Wesen und...

17 pages - 1,80 ¤

Valentina Tereschkowa - Astronomie.

Valentina Tereschkowa - Astronomie. Valentina Tereschkowa (*1937), russische Kosmonautin und erste Frau im Weltraum. Tereschkowa wurde am 6. März 1937 in Maslennikowo bei Jaroslawl an der Wolga geboren. Neben ihrer Arbeit in einer Textilfabrik ließ sie sich ab 1959 in ihrer Freizeit zur Pilotin ausbilden, und das, obwohl ihr bekannt war, dass diese Ausbildung praktisch als Vorbereitung russischer Frauen für den...

1 page - 1,80 ¤

Spaceshuttle - Astronomie.

Spaceshuttle - Astronomie. Spaceshuttle, wiederverwendbarer, flugzeugähnlicher Mehrzweckraumgleiter der NASA, der bis zu sieben Astronauten sowie Nutzlasten von bis zu 30 Tonnen zwischen der Erde und einer Raumstation transportiert. Mit der Entwicklung des Raumgleiters wurde in den siebziger Jahren begonnen. Ursprünglich war der Spaceshuttle nur für den Pendelverkehr von Astronauten zwischen der Erde und einer Raumstation vorgesehen. Später erweiterte man den Aufgabenbereich auf...

1 page - 1,80 ¤

Spacelab - Astronomie.

Spacelab - Astronomie. Spacelab, transportierbares Labor für wissenschaftliche Experimente und Untersuchungen im Weltraum. Das Raumlabor Spacelab wurde im Auftrag der europäischen Weltraumorganisation ESA für die NASA entwickelt. Die Entwicklung nahm zehn Jahre in Anspruch und kostete eine Milliarde US-Dollar. Im November 1983 wurde das Labor an Bord der Raumfähre Columbia erstmals ins All gebracht. Als Nutzlastexperte gehörte der deutsche Astronaut Ulf Merbold...

1 page - 1,80 ¤

ROSAT - Astronomie.

ROSAT - Astronomie. ROSAT (1990-1999), Satellit für röntgenastronomische Beobachtungen. ROSAT ist ein Akronym für ROentgen-SATellit. Der Forschungssatellit, ein Gemeinschaftsprojekt Deutschlands, der USA und Großbritanniens, wurde am 1. Juni 1990 von Cape Canaveral aus mit einer Delta-II-Rakete in seine erdnahe Umlaufbahn geschossen und begann am 16. Juni 1990 mit den Beobachtungen. Zunächst durchmusterte der Satellit für ein halbes Jahr systematisch den Röntgenhimmel nach...

1 page - 1,80 ¤

Raumfahrthäfen - Astronomie.

Raumfahrthäfen - Astronomie. Raumfahrthäfen (auch Weltraumbahnhöfe), Bezeichnung für Startanlagen für Raketen und Raumflugzeuge. Die Geschichte der Raumfahrthäfen ist im engsten Sinne mit der Geschichte der Raumfahrt verbunden, denn die Existenz von Startanlagen oder Abschussrampen für Raketen war und ist zwingend notwendig für das erfolgreiche Betreiben der Raumfahrt. Nach Ende des 2. Weltkrieges begann ein Wettlauf zwischen den USA und der Sowjetunion um...

1 page - 1,80 ¤

Rakete - Astronomie.

Rakete - Astronomie. 1 EINLEITUNG Rakete, Flugkörper, der seinen Antrieb durch den Ausstoß eines Strahles schneller Teilchen erhält (siehe Strahlantrieb). Raketen arbeiten unabhängig von ihrer Umgebung, da sie die zur Strahlerzeugung benötigte Masse und Energie selbst mitführen. Deshalb funktionieren Raketen auch außerhalb der Erdatmosphäre, also im Vakuum des Weltraumes. Das Antriebsprinzip einer Rakete beruht auf dem dritten Newton'schen Axiom, actio = reactio, wonach jede...

4 pages - 1,80 ¤

Hermann Oberth - Astronomie.

Hermann Oberth - Astronomie. Hermann Oberth (1894-1989), deutscher Physiker, Raketen- und Raumfahrtpionier. Oberth wurde am 25. Juni 1894 in Hermannstadt (heute Sibiu, Rumänien) geboren. Er verbrachte seine Kindheit und den Großteil seiner Jugend in Schäßburg (heute Sighi?oara) und fand bereits zu dieser Zeit Interesse an der Raumfahrt. Im Alter von elf Jahren gab ihm seine Mutter Romane von Jules Verne, wie...

1 page - 1,80 ¤

NASA - Astronomie.

NASA - Astronomie. NASA (National Aeronautics and Space Administration), 1958 durch den National Aeronautics and Space Act gesetzlich eingerichtete zivile US-Bundesbehörde für Luft- und Raumfahrt. Damals ging sie aus dem National Advisory Committee for Aeronautics (NACA) hervor. Der NASA obliegen Planung, Leitung und Durchführung sämtlicher amerikanischer Weltraumprojekte (Satellitenprogramme, bemannter und unbemannter Raumflug), zunächst mit vollständiger Ausnahme der militärischen Projekte. Mit dem Beginn...

1 page - 1,80 ¤

Mir - Astronomie.

Mir - Astronomie. Mir (russisch: Frieden), bemannte sowjetisch-russische Raumstation, die am 19. Februar 1986 mit Hilfe einer dreistufigen Trägerrakete (Typ Proton) in ihre Umlaufbahn um die Erde gebracht wurde. Kernstück der Station ist ein zylinderförmiges Modul von 13,5 Metern Länge mit einem Durchmesser von 4,2 Metern. An der Stirnseite dieses Moduls befindet sich ein Hauptankoppelungsstück mit fünf Anlegestutzen, einer in Verlängerung der...

1 page - 1,80 ¤

Zedler: Mit der Schwalbe hat es eine andere Bewanndtniß - Biologie.

Zedler: Mit der Schwalbe hat es eine andere Bewanndtniß - Biologie. Um die Mitte des 18. Jahrhunderts vermischten sich der Wirklichkeit entsprechende Erkenntnisse über den Vogelzug mit phantastischen Erzählungen, die für bare Münze gehalten wurden. Zwar hatte man die Wanderungen von Zugvögeln und deren Überwinterung in südlichen Gefilden bereits erkannt. Doch glaubte man, auf Schwalben träfe dies nicht zu und diese...

1 page - 1,80 ¤

Zedler: Die Flüge - ein kleines geflügeltes Gewürm - Biologie.

Zedler: Die Flüge - ein kleines geflügeltes Gewürm - Biologie. In früheren Jahrhunderten waren Fliegenplagen gebietsweise unerträglich. Wie dieser Lexikoneintrag von 1735 zeigt, war die Bedeutung der Fliegen als Krankheitsüberträger seinerzeit bereits bekannt, wenngleich man nicht wusste, was genau die übertragenen Krankheiten erzeugte. Vor diesem Hintergrund überrascht es, dass Fliegen dennoch für ,,Heilrezepte" verwendet wurden. Der Text bezieht sich offensichtlich im...

1 page - 1,80 ¤

Zedler: Die Amsel - mit den Roth-Kelchen in besonderer Freundschafft Biologie.

Zedler: Die Amsel - mit den Roth-Kelchen in besonderer Freundschafft Biologie. Dieser Lexikoneintrag von 1732 stammt aus einer Zeit, als Amseln noch nicht in den menschlichen Siedlungsraum vorgedrungen waren. Im Sommer bewohnte die Amsel Wälder, jedoch keine Dörfer und Städte, wo sie heute einer der auffälligsten Vögel ist. Zum Kulturfolger wurde die Amsel erst ab dem 19. Jahrhundert, zugleich ist...

1 page - 1,80 ¤

Zedler: Der Luchs - vor schädlicher gehalten als der Wolff - Biologie.

Zedler: Der Luchs - vor schädlicher gehalten als der Wolff - Biologie. Als dieser Lexikoneintrag 1738 erschien, lief die Ausrottung des Luchses in Deutschland auf Hochtouren. Der ausführlichen Tipps des Autors, wie man dem ,,grausamen", nichtsdestoweniger aber auch ,,schönen" Tier noch effektiver mit dem ,,Eisen" beikommen könne, hätte es kaum noch bedurft. In diesem wie auch in anderen Einträgen des Universallexikons...

2 pages - 1,80 ¤

Zedler: Adler - grösseste unter allen Raub-Vögeln - Biologie.

Zedler: Adler - grösseste unter allen Raub-Vögeln - Biologie. Dieser Lexikoneintrag von 1732 wurde zu einer Zeit geschrieben, als der Ausrottungsfeldzug gegen Greifvögel in Deutschland bereits deutliche ,,Erfolge" zeigte. So waren die Bestände des Steinadlers im Erzgebirge und Thüringer Wald schon im Jahrhundert zuvor erloschen, im Harz starb dieser Adler 1759 aus. Wie der hier wiedergegebene Textauszug zeigt, rottete man Tierarten...

2 pages - 1,80 ¤

Alfred Brehm: Unsere Rauchschwalbe - Biologie.

Alfred Brehm: Unsere Rauchschwalbe - Biologie. Obwohl die wissenschaftliche Vogelberingung erst fünf Jahre nach dem Tod Alfred Brehms eingeführt wurde, wusste dieser - auch auf Grund eigener Beobachtungen während seiner Afrikaexpedition - um die Saisonwanderungen der Rauchschwalbe. Schon Brehm verweist auf die Gefahren für Zugvögel, die vom Singvogelfang in Südeuropa ausgehen; Singvögel wurden seinerzeit aber durchaus auch in Mitteleuropa in großer...

2 pages - 1,80 ¤

Alfred Brehm: Familie der Katzen - Biologie.

Alfred Brehm: Familie der Katzen - Biologie. ,,Tiervater Brehm" veröffentlichte in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts die zweite Auflage seines nunmehr zehnbändigen Thierlebens. Der folgende Auszug aus dem Kapitel über die Familie der Katzen zeigt, dass Brehm - ungewöhnlich für Zoologen seiner Zeit - auch Lebensräume und Verhaltensweisen der Tiere beschrieb. Charakteristisch für Brehms Tierporträts war seine phantasievolle, vermenschlichende Darstellungsweise. Alfred...

1 page - 1,80 ¤

Alfred Brehm: Die Hyänen - Biologie.

Alfred Brehm: Die Hyänen - Biologie. Alfred Brehm bot den Menschen seiner Zeit erstmals einen umfassenden Überblick über die Tierwelt, wobei er auch Tiere anderer Kontinente ausführlich vorstellte. Stets verknüpfte er seine Beobachtungen mit subjektiven Eindrücken (,,Alle Hyänen sind häßlich"). Hyänen erbeuten weit häufiger lebende Tiere, als Brehm seinerzeit annahm. Alfred Brehm: Die Hyänen Das Märchen und die Sage sucht sich immer...

2 pages - 1,80 ¤

Alfred Brehm: Die Haselmaus - Biologie.

Alfred Brehm: Die Haselmaus - Biologie. Alfred Brehm präsentierte in seinen Tierporträts nicht nur Fakten, die auf sorgfältigen Beobachtungen basierten - stets ließ er sich bei seinen Darstellungen auch von Sympathien und Antipathien leiten. So war es für ihn selbstverständlich, die ,,Nettigkeit und Sanftheit des Wesens" der Haselmaus zu loben. Alfred Brehm: Die Haselmaus In Europa lebt nur eine einzige Art dieser...

2 pages - 1,80 ¤

Alfred Brehm: Der Waschbär - Biologie.

Alfred Brehm: Der Waschbär - Biologie. Der Waschbär (damals auch ,,Schupp" genannt) war zu Brehms Zeiten noch ausschließlich in Amerika verbreitet; erst im 20. Jahrhundert entkamen Waschbären aus europäischen Pelztierfarmen oder wurden ausgesetzt und bildeten im Freiland Populationen. In der zweiten, hier nicht wiedergegebenen Hälfte seines Beitrags schildert Brehm eine offensichtlich nur der ,,Belustigung" der Jäger dienende, grausame Jagd auf Waschbären. Alfred...

2 pages - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5601 5602 5603 5604 5605 5606 5607 5608 5609 5610 5611 5612 5613 5614 5615 5616 5617 5618 5619 5620 5621 5622 5623 5624 5625 5626 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643 5644 5645 5646 5647 5648 5649 5650 5651 5652 5653 5654 5655 5656 5657 5658 5659 5660 5661 5662 5663 5664 5665 5666 5667 5668 5669 5670 5671 5672 5673 5674 5675 5676 5677 5678 5679 5680 5681 5682 5683 5684 5685 5686 5687 5688 5689 5690 5691 5692 5693 5694 5695 5696 5697 5698 5699 5700 5701 5702 5703 5704 5705 5706 5707 5708 5709 5710 5711 5712 5713 5714 5715 5716 5717 5718 5719 5720 5721 5722 5723 5724 5725 5726 5727 5728 5729 5730 5731 5732 5733 5734 5735 5736 5737 5738 5739 5740 5741 5742 5743 5744 5745 5746 5747 5748 5749 5750 ... 14531 14532 14533 14534 14535 14536

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit