LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libčre-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Frösche - Tiere.

Frösche - Tiere. 1 EINLEITUNG Coquí Coquís (Gattung Eleutherodactylus) finden nahezu ausschließlich in Puerto Rico geeigneten Lebensraum. Die kleinen Frösche ,,singen" in der Nacht laut von den Ästen der Bäume herunter. Kevin Schafer/Kevin Schafer Photography - tiere. Frösche, stammesgeschichtlich nicht einheitliche Gruppe von Amphibien aus der Ordnung der Froschlurche. 2 ALLGEMEINE MERKMALE Anatomie eines Frosches Das Herz eines Amphibiums weist eine Hauptkammer und zwei Vorhöfe auf; die Hauptkammer ist...

3 pages - 1,80 ¤

Erdkröte - tiere.

Erdkröte - tiere. Erdkröte, Froschlurch mit gedrungenem Körperbau, breitem Kopf, gerundeter Schnauze und kleinem, unauffälligem Trommelfell. Die Pupille ist waagerecht, die Iris dunkelgelb bis kupferrot. Auffallend sind die stark vortretenden, bohnenförmigen Ohrdrüsen, die häufig nach hinten auseinander......

1 page - 1,80 ¤

Eidechsen - tiere.

Eidechsen - tiere. Eidechsen, in Europa, Afrika und Asien verbreitete Familie der Reptilien, die in Amerika, auf Madagaskar und im indoaustralischen Raum fehlt. Die Familie umfasst vor allem kleine bis mittelgroße Echsen mit schlankem Körper, gut entwickelten fünfzehigen Gliedmaßen und langem Schwanz, der an vorgebildeten Stellen abgeworfen und regeneriert werden kann. Viele Arten besitzen an der Kehle eine Querfalte (,,Halsband"), die...

1 page - 1,80 ¤

Echsenfamilien.

Echsenfamilien. Geckoartige (Gekkota) FAMILIE WISSENSCHAFTLICHER NAME ARTBEISPIELE Geckos Gekkonidae Hausgecko, Japan-Gecko, Madagassischer Taggecko, Wundergecko Flossenfüße Pygopodidae Gewöhnlicher Flossenfuß, SpitzkopfFlossenfuß, Schmuck-Flossenfuß Schlangenschleichen Dibamidae Dibamus novaeguineae Leguane Iguanidae Unterfamilie StachelleguanVerwandtschaft Sceloporinae Zaunleguan, Wüsten-Stachelleguan, Texas-Krötenechse, Halsbandleguan Unterfamilie Kielschwanz- Tropidurinae Verwandtschaft Azurblauer Dornschwanzleguan, Stachelschwanzleguan Unterfamilie Leguane i. e. Iguaninae S. Grüner Leguan, Nashornleguan, Meerechse, Chuckwalla, W&uu......

1 page - 1,80 ¤

Echsen - Tiere.

Echsen - Tiere. 1 EINLEITUNG Echsen Echsen weisen normalerweise folgende Merkmale auf: vier Beine, bewegliche Augenlider, Schuppen an Seiten und Unterseite des Körpers, ein abtrennbarer Schwanz. Obwohl manche Echsen, wie Glasschleichen (oben, Mitte), keine Beine haben, sind sie doch eindeutig anhand anderer Merkmale als Echsen zu erkennen. Dazu zählen die beweglichen Augenlider und ein Unterkiefer, der sich beim Verschlucken großer Beute nicht (wie bei Schlangen)...

4 pages - 1,80 ¤

Chamäleons - tiere.

Chamäleons - tiere. Chamäleons, Familie der Echsen, deren Arten durch Farbstoffzellen zu einem ausgiebigen Farbwechsel befähigt sind. Der Farbwechsel wird als Reaktion auf Licht, Temperatur und andere Umweltveränderungen sowie auf Erregung oder Hunger durch Hormone hervorgerufen, die auf spezielle Pigmentzellen in der Haut einwirken. Es gibt etwa 100 Arten von Chamäleons. Sie leben in Afrika, Madagaskar, Südeuropa, Arabien, Indien, Sri Lanka...

1 page - 1,80 ¤

Boaschlangen - tiere.

Boaschlangen - tiere. Boaschlangen, Arten aus der Familie der Riesenschlangen, der u. a. Boaschlangen und Pythons angehören. Wie alle Mitglieder der Familie sind Boas Würgeschlangen: Sie erdrücken ihre Beute und verschlingen sie dann im Ganzen. Um Beutetiere verschlingen zu können, die größer sind als der Kopf der Boa, vermag die Schlange ihre Kiefer sehr weit zu dehnen. Zwar sind Boas in...

1 page - 1,80 ¤

Amphibien - Tiere.

Amphibien - Tiere. 1 EINLEITUNG Amphibien Amphibien oder Lurche sind auf dem Land und im Wasser lebende, wechselwarme Wirbeltiere. Abgebildet sind ein Armmolch (oben links), ein Feuersalamander (oben rechts), eine Kröte (unten links) und eine Blindwühle (unten rechts). Nuridsany and Perennou/Photo Researchers, Inc./Tom McHugh/Photo Researchers, Inc./Dorling Kindersley Michael Fogden/Oxford Scientific Films - tiere. Amphibien (griechisch amphi: beiderseitig; bios: lebend) oder Lurche, Klasse von Wirbeltieren, die...

3 pages - 1,80 ¤

Alligatoren - Tiere.

Alligatoren - Tiere. 1 EINLEITUNG Mississippi-Alligator Der Mississippi-Alligator wurde u. a. wegen seiner Haut, die man zu Leder verarbeitet, intensiv verfolgt und war vom Aussterben bedroht. Seit 1967 steht er weitgehend unter Naturschutz. Edward Robinson/Oxford Scientific Films/BBC Natural History Sound Library. Alle Rechte vorbehalten. - tiere. Alligatoren (nach spanisch el lagarto: die Echse), Familie mit sieben Arten aus der Ordnung der Krokodile. Krokodilkaimane Die Gattung, welcher der...

2 pages - 1,80 ¤

Zaunkönige - tiere.

Zaunkönige - tiere. Zaunkönige, Familie Insekten fressender Singvögel. Zaunkönige sind fast ausschließlich in der Neuen Welt verbreitet. Nur eine der etwa 70 Arten, der bei uns heimische Zaunkönig, kommt auch in Eurasien vor. Unser Zaunkönig ist mit ungefähr neun Zentimetern die kleinste Spezies der Familie, die größten Arten erreichen etwa 22 Zentimeter. Die meisten Zaunkönige sind überwiegend braun gefärbt mit weißen, schwarzen...

1 page - 1,80 ¤

Wanderfalke - tiere.

Wanderfalke - tiere. Wanderfalke, große, praktisch weltweit verbreitete Falkenart. Wanderfalken haben Körperlängen von 38 bis 50 Zentimetern, Weibchen sind deutlich größer als Männchen. Erwachsene Tiere haben einen graublauen Rücken, eine weißliche, schwarz gestreifte Unterseite und eine auffällige ,,Schnurrbartzeichnung" an den Wangen. Die Jungvögel sind oberseits braun und unterseits hellbraun gefärbt und dort eher gestrichelt als quergestreift. Wanderfalken erbeuten mittelgroße Vögel bis Krähengröße...

1 page - 1,80 ¤

Vogelzug - Tiere.

Vogelzug - Tiere. 1 EINLEITUNG Zugwege europäischer Vögel © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. - tiere. Vogelzug, regelmäßige saisonale Pendelbewegungen von Vögeln zwischen ihrem Brutgebiet und einer Ruhezone (oft einem Winterquartier). Im klassischen Fall des Vogelzuges nutzen Vögel in den gemäßigten, borealen (kaltgemäßigten) oder arktischen Gebieten das große Nahrungsangebot während des Sommers zur Jungenaufzucht, überdauern den strengen Winter aber in Gebieten mit wärmeren Klimazonen. Besonders...

2 pages - 1,80 ¤

Kondore - biologie.

Kondore - biologie. Kondore, zwei große Neuweltgeier aus der Familie der Stelzvögel: der in den Anden vorkommende Andenkondor sowie der Kalifornische Kondor. Beide Arten gehören zu den größten flugfähigen Vögeln, die heute auf der Erde vorkommen. Der Andenkondor kann eine Spannweite von 3,25 Metern erreichen; die Männchen wiegen bis zu zwölf Kilogramm. Die Spannweite des Kalifornischen Kondors beträgt maximal 2,9 Meter,...

1 page - 1,80 ¤

Kolibris - biologie.

Kolibris - biologie. 1 EINLEITUNG Breitschwanzkolibri Dieser Kolibri schwebt vor der Blüte eines Geißblattes, um Nektar zu saugen. Seine schnellen Flügelschläge erzeugen ein charakteristisches Summen. Wendy Shattil-Bob Rozinski/Tom Stack and Associates/Library of Natural Sounds, Cornell Laboratory of Ornithology. Alle Rechte vorbehalten. - biologie. Kolibris, Familie der Seglerartigen mit etwa 330 Arten kleiner, in Süd-, Mittel- und Nordamerika verbreiteter Vögel, die mit den Seglern nahe verwandt...

2 pages - 1,80 ¤

Käfigvögel - biologie.

Käfigvögel - biologie. Käfigvögel, auch Stubenvögel oder Ziervögel, Vogelarten, die in Käfigen oder Volieren gehalten werden. Vögel sind beliebte Heimtiere, besonders wegen ihrer in Form und Farbe ästhetischen Erscheinung und ihrer vielfältigen Lautäußerungen. Häufig gehalten werden Wellensittiche, Kanarienvögel und Nymphensittiche. Im Handel angebotene Vögel dieser Arten stammen aus Nachzuchten und können in Zoofachgeschäften, aber auch in Tierheimen erworben werden. Der Erwerb von...

1 page - 1,80 ¤

Ibisvögel - biologie.

Ibisvögel - biologie. Ibisvögel, Familie der Stelzvögel mit rund 30 Arten langbeiniger und langhalsiger Vögel, zur selben Familie gehören die Löffler und der in Südeuropa verbreitete Sichler. Typisch für Ibisse ist ihr langer, nach unten gebogener Schnabel mit einer Furche vom Ansatz bis zur Spitze des Oberschnabels. Die Vögel sind rund 60 Zentimeter groß und haben kurze Schwänze. Sie ernähren sich...

1 page - 1,80 ¤

Haussperling - biologie.

Haussperling - biologie. Haussperling, kleiner Sperlingsvogel, ausgeprägter Kulturfolger. Das Männchen hat einen braunen Rücken, eine graue Kappe, weißliche Wangen und ist durch eine auffällige schwarze Kehle mit schwarzem Lätzchen gekennzeichnet. Bei Weibchen und Jungvögeln ist die Oberseite braun und die Unterseite hellgrau. Der Haussperling kommt vom dörflichen Bereich bis in die Großstädte vor. Er ist sehr eng an den vom Menschen...

1 page - 1,80 ¤

Habichte - biologie.

Habichte - biologie. Habichte, Greifvogelgattung mit 48 Arten aus der Familie der Habichtartigen; zu dieser Gattung gehören auch die Sperber. Habichte sind kleine bis große Greifvögel, die meist durch ein unterseits grau, braun oder schwarz gebändertes (,,gesperbertes") Gefieder gekennzeichnet sind. Die Weibchen sind stets größer als die Männchen, bei manchen Arten unterscheiden sich Männchen und Weibchen zudem in der Färbung. Alle...

1 page - 1,80 ¤

Greifvögel - biologie.

Greifvögel - biologie. 1 EINLEITUNG Steinadler Der Steinadler lebt in Europa, Asien, Nordafrika und im nördlichen Nordamerika. Die meisten mitteleuropäischen Brutpaare des Steinadlers sind in den Alpen anzutreffen Leonard Lee Rue/Photo Researchers, Inc. - biologie. Greifvögel, Ordnung mit rund 300 Arten fast ausschließlich räuberisch oder von Aas lebender Vögel, die früher als Raubvögel bezeichnet wurden. 2 KÖRPERBAUMERKMALE Rotmilan Der 61 Zentimeter große, gefährdete Rotmilan ist in Mitteleuropa verbreitet und...

2 pages - 1,80 ¤

Gänse - biologie.

Gänse - biologie. Gänse, Unterfamilie der Entenvögel mit 29 Arten, die größten Vögel dieser Unterfamilie sind die Schwäne. Bei Gänsen sind Männchen und Weibchen gleich gefärbt - vor allem graubraun oder schwarzweiß -, auch die Rufe sind gleich. Gänse ernähren sich vor allem an Land von Pflanzen, die sie mit ihrem Schnabel abrupfen. Sie fliegen häufig in Keilform oder linienförmig. Die Echten...

1 page - 1,80 ¤

Seeschwalben - biologie.

Seeschwalben - biologie. Seeschwalben, Familie schlanker Seevögel, die mit den Möwen verwandt sind. Der Verbreitungsschwerpunkt der weltweit vorkommenden Arten liegt in den Tropen und Subtropen. Viele Arten sind Zugvögel und ziehen über große Strecken. Die an mitteleuropäischen Meeresufern vorkommende Küstenseeschwalbe brütet beispielsweise im Norden und zieht im Herbst in die Antarktis. Wie die Neuseeländische Ornithologen-Gesellschaft 1997 mitteilte, bewältigte eine Fluss-Seeschwalbe die 26...

1 page - 1,80 ¤

Schwalben - biologie.

Schwalben - biologie. Schwalben, weltweit verbreitete Familie fluggewandter Singvögel mit 80 bis 85 Arten. Schwalben zeichnen sich durch lange, spitze Flügel, einen runden Kopf und einen meist gegabelten Schwanz aus. Trotz ihrer Ähnlichkeit zu den Mauerseglern sind sie nicht mit diesen verwandt. Da sie aber ebenso Fluginsekten erbeuten, haben sie wie diese einen kurzen Schnabel, den sie weit öffnen können. Die...

1 page - 1,80 ¤

Schnepfenvögel - biologie.

Schnepfenvögel - biologie. Schnepfenvögel, Familie mit rund 80 Arten von Watvögeln. Schnepfenvögel sind hauptsächlich in den kühleren Klimazonen der nördlichen Erdhalbkugel beheimatet. Die meisten Arten leben an Meeresküsten, einige kommen allerdings auch in Sümpfen, feuchten Waldgebieten, Teichen, Seen und Flüssen des Binnenlandes vor. Schnepfenvögel ernähren sich von Insekten, Mollusken und Krebsen. Die Beutetiere werden durch Stochern im weichen Boden aufgespürt. Typisch für...

1 page - 1,80 ¤

Schleiereulen - biologie.

Schleiereulen - biologie. Schleiereulen, Familie der Eulenvögel mit etwa zwölf in gemäßigten und tropischen Regionen verbreiteten Arten. Schleiereulen unterscheiden sich von anderen Eulen durch ihren herzförmigen Gesichtsschleier. Zudem sind sie durch längere, bis zu den Zehen befiederte Beine und kleinere Augen gekennzeichnet, die immer dunkel gefärbt sind. Die meisten Schleiereulenarten sind auf dem Rücken hellbraun gesprenkelt und haben helle Unterseiten, die gewöhnlich...

1 page - 1,80 ¤

Reiher - biologie.

Reiher - biologie. Reiher, Familie aus der Ordnung der Stelzvögel; zu dieser Ordnung gehören u. a. auch die Störche. Die Arten der Familie kommen in feuchten Gegenden oder Grasflächen der Hochländer in allen Erdteilen vor. Zu den Reihern gehören auch Dommeln und Kahnschnäbel. Reiher haben lange Hälse und Beine sowie einen spitzen Schnabel. Im Gegensatz zu Störchen und Kranichen, die mit...

1 page - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5613 5614 5615 5616 5617 5618 5619 5620 5621 5622 5623 5624 5625 5626 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643 5644 5645 5646 5647 5648 5649 5650 5651 5652 5653 5654 5655 5656 5657 5658 5659 5660 5661 5662 5663 5664 5665 5666 5667 5668 5669 5670 5671 5672 5673 5674 5675 5676 5677 5678 5679 5680 5681 5682 5683 5684 5685 5686 5687 5688 5689 5690 5691 5692 5693 5694 5695 5696 5697 5698 5699 5700 5701 5702 5703 5704 5705 5706 5707 5708 5709 5710 5711 5712 5713 5714 5715 5716 5717 5718 5719 5720 5721 5722 5723 5724 5725 5726 5727 5728 5729 5730 5731 5732 5733 5734 5735 5736 5737 5738 5739 5740 5741 5742 5743 5744 5745 5746 5747 5748 5749 5750 5751 5752 5753 5754 5755 5756 5757 5758 5759 5760 5761 5762 ... 14531 14532 14533 14534 14535 14536

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit