LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Adipositas - biologie.

Adipositas - biologie. 1 EINLEITUNG Adipositas, auch Fettsucht, medizinisch relevantes starkes Übergewicht, das durch eine sehr umfangreiche Fetteinlagerung bedingt ist, meist infolge übermäßiger Nahrungsaufnahme und unzureichender körperlicher Aktivität. 2 URSACHEN UND HÄUFIGKEIT Alle Säuger speichern Fett; auf den Menschen bezogen macht das Fettgewebe bei Frauen normalerweise etwa 25 Prozent und bei Männern 15 Prozent des Körpergewichts aus. Da der menschliche Organismus aus Fett ungefähr doppelt so...

3 pages - 1,80 ¤

Zähne - biologie.

Zähne - biologie. 1 EINLEITUNG Zähne, harte, in den Kiefern vieler Wirbeltiere und des Menschen verankerte Strukturen, die vorwiegend der Aufnahme und dem Zerkleinern von Nahrung dienen. Beim Menschen sind Zähne darüber hinaus zum Artikulieren mancher Sprachlaute erforderlich; Tiere benutzen Zähne auch zum Beutefang sowie zum Transportieren von Beute, Nestmaterial und Jungen, zum Graben und als Waffen. Zähne sind im Lauf der Evolution aus...

3 pages - 1,80 ¤

Wirbelsäule - biologie.

Wirbelsäule - biologie. 1 EINLEITUNG Menschliche Wirbelsäule Zwar sind die einzelnen Wirbel untereinander kaum beweglich, doch ist die Wirbelsäule eine insgesamt sehr flexible Wirbelkette. Ihre einzigartige S-Form balanciert das Gewicht unseres langen Körpers über unseren Füßen so, daß wir nicht stürzen. Vierfüßig laufende Tiere haben eine geradere Wirbelsäule. Dorling Kindersley - biologie. Wirbelsäule, Struktur aus Knochen und Knorpel, die bei Wirbeltieren das Rückenmark umgibt und schützt....

2 pages - 1,80 ¤

Verdauungssystem - biologie.

Verdauungssystem - biologie. 1 EINLEITUNG Bauchspeicheldrüse Die Bauchspeicheldrüse hat sowohl Verdauungs- als auch hormonelle Funktionen. Sie besteht vor allem aus exokrinem Gewebe und setzt Enzyme in den Dünndarm frei, wo diese helfen, Fette, Kohlenhydrate und Proteine abzubauen. Gruppen endokriner Zellen, so genannte Langerhans-Inseln, produzieren Glukagon und Insulin - Hormone, die der Regulation des Blutzuckerspiegels dienen. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. - biologie. Verdauungssystem, Organsystem, das...

3 pages - 1,80 ¤

Stammzellen - biologie.

Stammzellen - biologie. 1 EINLEITUNG Chancen der Stammzellenforschung Harold E. Varmus, der frühere Direktor der National Institutes of Health (einer US-amerikanischen Regierungsbehörde), erläutert Senatoren 1998 den potentiellen Nutzen der Stammzellenforschung für die Medizin. Forscher hoffen, eines Tages u. a. die AlzheimerKrankheit, Diabetes und Herzkrankheiten erfolgreich durch den Einsatz von Stammzellen behandeln zu können. Luke Frazza/AFP/Getty Images - biologie. Stammzellen, undifferenzierte Zellen von Menschen und Tieren...

2 pages - 1,80 ¤

Sprechen und Sprachstörungen - biologie.

Sprechen und Sprachstörungen - biologie. 1 EINLEITUNG Funktionen der Großhirnrinde Viele motorische und sensorische Funktionen können bestimmten Feldern der Großhirnrinde zugeordnet werden. Das Broca-Zentrum koordiniert die Bewegungen von Zunge und Lippen, das Wernicke-Zentrum ist für das Verständnis von Sprache zuständig. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. - biologie. Sprechen und Sprachstörungen, lautliche Kommunikation des Menschen und ihre möglichen Störungen. Das Sprechen ist eine erlernte Form...

2 pages - 1,80 ¤

Skelett - biologie.

Skelett - biologie. 1 EINLEITUNG Brustwirbel, seitlich und von oben gesehen Die zwölf Brustwirbel haben einen herzförmigen Wirbelkörper. Flache Gelenkflächen ermöglichen die Wirbel-Rippen-Verbindungen. Dorling Kindersley - biologie. Skelett, feste Struktur, welche die Weichteile des menschlichen und tierischen Körpers stützt und Widerlager für die Muskeln bildet. Wirbeltiere besitzen ein Endoskelett (Innenskelett) als inneres Gerüst. Wirbellose Tiere, wie Insekten oder Krebstiere, tragen ein Exoskelett (Außenskelett): ein äußeres...

1 page - 1,80 ¤

Schwangerschaft und Geburt - biologie.

Schwangerschaft und Geburt - biologie. 1 EINLEITUNG Schwangerschaft und Geburt, Phasen im menschlichen Fortpflanzungszyklus (siehe Fortpflanzung). 2 SCHWANGERSCHAFT Dritter Tag der Embryonalentwicklung Die Zygote wandert durch den Eileiter. Etwa 36 Stunden nach der Befruchtung setzt im Eileiter die Zellteilung ein, diese findet etwa zweimal pro Tag statt. Nach drei oder vier Tagen ist der Weg durch den Eileiter beendet. Jason Burns/Ace/Phototake NYC Die Schwangerschaft beginnt, wenn eine Samenzelle...

2 pages - 1,80 ¤

Schlaf - biologie.

Schlaf - biologie. 1 EINLEITUNG Hirnstrombild während des Schlafes Die Kurvenbilder des Elektroenzephalogramms (EEG) zeigen, dass das Gehirn beim REM-Schlaf (während des Träumens) im Gegensatz zur REM-freien Phase ähnliche Wellenamplituden und Frequenzen aufweist wie im wachen Zustand. Während des NonREM-Schlafes ist die Amplitude höher und die Frequenz geringer; dies zeigt, daß die Neuronen des Gehirns langsamer und synchronisiert feuern. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten....

3 pages - 1,80 ¤

Schädel - biologie.

Schädel - biologie. 1 EINLEITUNG Menschlicher Schädel von vorn Der menschliche Schädel umschließt etwa 1 500 Kubikzentimeter Gehirngewebe. Schädelknochen schützen außerdem die empfindlichen Augäpfel und die empfindlichen Organe des inneren Ohres. Dorling Kindersley - biologie. Schädel, knorpeliger und knöcherner Teil des Skeletts von Wirbeltieren und des Menschen am vorderen bzw. oberen Ende der Wirbelsäule. Der Schädel bildet einen Hohlraum, in dem das Gehirn geschützt liegt. Gleichzeitig...

1 page - 1,80 ¤

Pubertät - biologie.

Pubertät - biologie. Pubertät, im Leben des Menschen die Phase, in der die Geschlechtsorgane (siehe Fortpflanzungsapparat) heranreifen. Diese Reifung zeigt sich bei Mädchen am Einsetzen der Menstruation und bei Jungen an der Produktion von Samenflüssigkeit. Bei beiden Geschlechtern wachsen die äußeren Geschlechtsorgane heran. Mit dem schnellen körperlichen Wachstum ist eine ganze Reihe physiologischer Veränderungen verbunden. Auch verschiedene sekundäre Geschlechtsmerkmale entwickeln sich in...

1 page - 1,80 ¤

Psychologie - biologie.

Psychologie - biologie. 1 EINLEITUNG Carl Gustav Jung C. G. Jung (1875-1961) begründete mit seiner analytischen Psychologie eine selbständige tiefenpsychologische Richtung, die die Psychoanalyse von Sigmund Freud erweiterte. Jung ging vom so genannten kollektiven Unbewussten aus, das von Archetypen oder Urbildern geprägt ist. The Everett Collection, Inc. - biologie. Psychologie, die Wissenschaft vom seelischen Erleben und Verhalten des Menschen. Die Psychologie untersucht die Prozesse der Zielsetzung, Realitätsorientierung,...

4 pages - 1,80 ¤

Physiologie - biologie.

Physiologie - biologie. 1 EINLEITUNG Erregungsübertragung an einer Synapse Die Erregungsübertragung an einer Synapse erfolgt durch Botenstoffe oder Transmitter wie Serotonin. In der präsynaptischen (vorgeschalteten) Zelle wird der Botenstoff aus synaptischen Bläschen freigesetzt. Er diffundiert in den synaptischen Spalt und wird an der Membran der postsynaptischen (nachgeschalteten) Zelle von Rezeptoren aufgenommen. Überschüssige Botenstoffe werden wieder in die präsynaptische Zelle zurückgeführt. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten....

3 pages - 1,80 ¤

Ohr - biologie.

Ohr - biologie. 1 EINLEITUNG Ohr, Sinnesorgan, das dem Hören dient, beim Menschen und bei vielen Wirbeltieren außerdem dem Gleichgewichtssinn. 2 OHR DES MENSCHEN 2.1 Aufbau Aufbau des Ohres Die Ohrmuschel geht in den Gehörgang über; Ohrmuschel und Gehörgang bilden das äußere Ohr. Der Gehörgang leitet die Schallwellen zum Trommelfell. Das Mittelohr enthält die drei Gehörknöchelchen Hammer, Amboss und Steigbügel. Im Innenohr liegen Schnecke und Bogengänge. Der...

5 pages - 1,80 ¤

Nervensystem - biologie.

Nervensystem - biologie. 1 EINLEITUNG Aufbau einer Nervenzelle Eine Nervenzelle besteht aus dem Zellkörper (u. a. mit Zellkern und Nucleolus oder Kernkörperchen) sowie verschiedenen Arten von Zellfortsätzen. Die vielfach verzweigten Dendriten dienen der Erregungszuleitung von anderen Nervenzellen, das Axon dem Weiterleiten der Erregung. Schwann'sche Zellen bilden eine Schutzhülle aus Myelin. Diese Hülle ist an einigen Stellen, die auch als Ranvier'sche Schnürringe bezeichnet werden, unterbrochen. An...

4 pages - 1,80 ¤

Muskeln - biologie.

Muskeln - biologie. 1 EINLEITUNG Anatomie des Menschen Der zur systematischen Klasse der Säuger (Mammalia) gehörende Mensch ist das am höchsten entwickelte Lebewesen der Erde. Diese Interaktivität verschafft einen Überblick über die wichtigsten anatomischen Strukturen des Menschen und erläutert die Aufgaben der einzelnen Organsysteme. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. - biologie. Muskeln, spezialisiertes Gewebe von Menschen und Tieren, das sich zusammenziehen kann und der Bewegung...

3 pages - 1,80 ¤

Menstruation - biologie.

Menstruation - biologie. Menstruation, periodischer Ausfluss aus der Scheide (Vagina) bei Frauen und weiblichen Säugetieren, der in der Hauptsache Blut und Zelltrümmer der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) enthält. Die Menstruation ist Begleiterscheinung der fruchtbaren Jahre einer Frau, sie beginnt gewöhnlich im Alter von zehn bis 16 Jahren während der Pubertät und verschwindet zwischen 45 und 50 Jahren während der Menopause. Die Menstruation ist ein...

1 page - 1,80 ¤

Mensch (Biologie) - biologie.

Mensch (Biologie) - biologie. 1 EINLEITUNG Prähistorischer Fußabdruck In Südafrika fanden Forscher die ältesten bisher bekannten Fußabdrücke eines Menschen. Offenbar sind sie 117 000 Jahre alt. Kenneth Garrett/National Geographic Society - biologie. Mensch (Biologie), Lebewesen der Art Homo sapiens und für einige weitere Spezies, die in der Evolution vor dem Homo sapiens auftraten (siehe Evolution des Menschen). Alle heutigen Menschen gehören derselben Art, aber verschiedenen...

2 pages - 1,80 ¤

Magen - biologie.

Magen - biologie. 1 EINLEITUNG Anatomie des Magens Der Magen liegt auf der linken Körperseite unterhalb des Zwerchfells. Er ist ein muskulöses, beutelförmiges Organ zwischen Speiseröhre und Dünndarm. Drüsenzellen der Magenschleimhaut sezernieren u. a. Enzyme und Salzsäure, um den Verdauungsprozess fortzuführen, der bereits im Mund begonnen hat. Schleimabsonderungen verhindern, dass sich die Schleimhaut selbst verdaut. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. - biologie. Magen, Organ des Verdauungssystems....

2 pages - 1,80 ¤

Lunge - biologie.

Lunge - biologie. 1 EINLEITUNG Lunge des Menschen Der rechte Lungenflügel weist drei Lappen auf, der linke zwei; zwischen den Flügeln liegt das Herz. Die beiden Äste der Luftröhre, Bronchien genannt, verzweigen sich in den Lungenflügeln zu immer kleineren luftführenden Gefäßen. Diese enden in Alveolen, winzigen Lungenbläschen, die von Kapillaren umgeben sind. Wenn sich die Alveolen mit eingeatmeter Luft füllen, diffundiert Sauerstoff ins Blut der...

1 page - 1,80 ¤

Karl Landsteiner - biologie.

Karl Landsteiner - biologie. Karl Landsteiner (1868-1943), US-amerikanischer Bakteriologe, Serologe und Nobelpreisträger österreichischer Abstammung, der das AB0-System der vier Blutgruppen entdeckte und als Mitbegründer der Immunologie gilt. Landsteiner wurde am 14. Juni 1868 als Sohn eines Journalisten und Zeitungsherausgebers in Wien geboren. In seiner Geburtsstadt studierte er Medizin und Chemie,&l......

1 page - 1,80 ¤

Kreislaufsystem - biologie.

Kreislaufsystem - biologie. 1 EINLEITUNG Blutkreislauf des Menschen Unser Blutkreislauf besteht aus dem muskulösen Herz und einem damit verbundenen Netzwerk von Arterien, Venen und Kapillaren. Diese Strukturen lassen Blut durch unseren Körper kreisen, um Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen und Abfallstoffe abzutransportieren. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. - biologie. Kreislaufsystem, in Anatomie und Physiologie der Weg des Blutes durch die Arterien, Kapillaren und...

3 pages - 1,80 ¤

Knochen - biologie.

Knochen - biologie. 1 EINLEITUNG Fraktur eines Wadenbeins Diese Röntgenaufnahme zeigt den vollständigen Bruch eines Wadenbeins. Das Wadenbein ist der hintere und dünnere der beiden Unterschenkelknochen. Scott Camazine/Photo Researchers, Inc. - biologie. Knochen, skelettbildendes, stützendes Bindegewebe der Wirbeltiere. Knochengewebe schützt die inneren Organe und dient als Widerlager für die Muskulatur. Darüber hinaus spielt Knochengewebe eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Calciumspiegels im Körper. Man unterscheidet...

1 page - 1,80 ¤

Intelligenz - biologie.

Intelligenz - biologie. Intelligenz (lateinisch intellegentia: Einsicht, Verstand, Vorstellung), als allgemeiner Begriff die Fähigkeit, zu lernen und zu verstehen sowie sich in konkreten Situationen erfolgreich zu verhalten. Als hypothetisches Konstrukt aus verschiedenen ineinandergreifenden Fähigkeiten ist der Begriff indes nur schwer von verwandten Eigenschaften wie z. B. der Phantasie oder Gedächtnisleistung abgrenzbar. Hierin liegt auch die grundsätzliche Problematik von Intelligenztests (siehe Intelligenzquotient). In...

1 page - 1,80 ¤

Immunsystem - biologie.

Immunsystem - biologie. 1 EINLEITUNG Am Immunsystem beteiligte Organe Weiße Blutzellen, die zellulären Komponenten des Immunsystems, werden in den Mandeln, der Thymusdrüse, den Lymphknoten und im Knochenmark gebildet. In der Milz werden diese Blutzellen gespeichert und in Lymphgefäßen - aber auch in Blutgefäßen - durch den Körper transportiert. © Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. - biologie. Immunsystem, komplexes Abwehrsystem des Organismus, das Fremdstoffe beseitigt und bei...

3 pages - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5618 5619 5620 5621 5622 5623 5624 5625 5626 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643 5644 5645 5646 5647 5648 5649 5650 5651 5652 5653 5654 5655 5656 5657 5658 5659 5660 5661 5662 5663 5664 5665 5666 5667 5668 5669 5670 5671 5672 5673 5674 5675 5676 5677 5678 5679 5680 5681 5682 5683 5684 5685 5686 5687 5688 5689 5690 5691 5692 5693 5694 5695 5696 5697 5698 5699 5700 5701 5702 5703 5704 5705 5706 5707 5708 5709 5710 5711 5712 5713 5714 5715 5716 5717 5718 5719 5720 5721 5722 5723 5724 5725 5726 5727 5728 5729 5730 5731 5732 5733 5734 5735 5736 5737 5738 5739 5740 5741 5742 5743 5744 5745 5746 5747 5748 5749 5750 5751 5752 5753 5754 5755 5756 5757 5758 5759 5760 5761 5762 5763 5764 5765 5766 5767 ... 14531 14532 14533 14534 14535 14536

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit