LE SITE D'AIDE A LA DISSERTATION ET AU COMMENTAIRE DE TEXTE EN PHILOSOPHIE

EXEMPLES DE RECHERCHE


POUR LE SUJET: L'homme est-il réellement libre ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme libre

POUR LE SUJET: En quel sens la société libère-t-elle l'homme de la nature ?
TAPEZ LES MOTS-CLES: homme nature ou homme nature société
»Créer un compte Devoir-de-philo
»
»125895 inscrits

Toutes les dissertations

Polen - Daten und Fakten - geographie.

Polen - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Republik Polen Hauptstadt Warschau Einwohner 38,50 Millionen (2008) Fläche 312 684 km² BEVÖLKERUNG Einwohner Wachstumsrate Bevölkerungsdichte 38,50 Millionen (2008) -0,04 Prozent (2008) 127 Einwohner pro km² Bevölkerungsverteilung Stadt 62 Prozent (2005) Land 38 Prozent (2005) Größte Städte (Einwohner) Warschau 1,69 Millionen (2005) ? ód ? 760 000 (2007) Kraków 756 000 (2007) Wroc ?aw 635 000 (2007) Pozna ? 565 000 (2007) Gda ? sk 457 000 (2005) Szczecin 414 000 (2005) Bydgoszcz 369 000 (2005) Lublin 357 000 (2005) Katowice 319 000 (2005) Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 75,4 Jahre (2008) Frauen 79,7 Jahre (2008) Männer...

1 page - 1,80 ¤

Österreich - Daten und Fakten - geographie.

Österreich - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Republik Österreich Hauptstadt Wien Einwohner 8,21 Millionen (2008) Fläche 83 858 km² BEVÖLKERUNG Einwohner 8,21 Millionen (2008) Wachstumsrate 0,06 Prozent (2008) Bevölkerungsdichte 100 Einwohner pro km² Bevölkerungsverteilung Stadt 66 Prozent (2005) Land 34 Prozent (2005) Größte Städte (Einwohner) Wien 1,65 Millionen (2006) Graz 245 000 (2006) Linz 188 000 (2006) Salzburg 148 000 (2006) Innsbruck 117 000 (2006) Klagenfurt 92 200 (2006) Wels 58 600 (2006) Villach 58 300 (2006) St. Pölten 51 100 (2006) Dornbirn 43 900 (2006) Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 79,4 Jahre (2008) Frauen 82,4 Jahre (2008)......

1 page - 1,80 ¤

Norwegen - Daten und Fakten - geographie.

Norwegen - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Königreich Norwegen Hauptstadt Oslo Einwohner 4,64 Millionen (2008) Fläche 385 639 km² BEVÖLKERUNG Einwohner 4,64 Millionen (2008) Wachstumsrate 0,35 Prozent (2008) Bevölkerungsdichte 15 Einwohner pro km² Bevölkerungsverteilung Stadt 80 Prozent (2005) Land 20 Prozent (2005) Größte Städte (Einwohner) Oslo 536 000 (2005) Bergen 241 000 (2005) Trondheim 158 000 (2005) Stavanger 115 000 (2005) Kristiansand 76 700 (2005) Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 79,8 Jahre (2008) Frauen 82,6 Jahre (2008) Männer 77,2 Jahre (2008) Kindersterblichkeitsrate 4 Sterbefälle pro 1 000 Lebendgeburten (2008) Alphabetisierungsgra......

1 page - 1,80 ¤

Niederlande - Daten und Fakten - geographie.

Niederlande - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Königreich der Niederlande Hauptstadt Amsterdam (Hauptstadt); Den Haag (Regierungssitz) Einwohner 16,65 Millionen (2008) Fläche 41 526 km² BEVÖLKERUNG Einwohner 16,65 Millionen (2008) Wachstumsrate 0,44 Prozent (2008) Bevölkerungsdichte 491 Einwohner pro km² Bevölkerungsverteilung Stadt 67 Prozent (2005) Land 33 Prozent (2005) Größte Städte (Einwohner) Amsterdam 739 000 (2004) Rotterdam 596 000 (2004) Den Haag 468 000 (2004) Utrecht 276 000 (2004) Eindhoven 209 000 (2004) Tilburg 199 000 (2004) Groningen 181 000 (2004) Breda 168 000 (2004) Nimwegen 158 000 (2004) Apeldoorn 156 000 (2004) Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 79,2 Jahre (2008) Frauen 82 Jahre (2008)...

1 page - 1,80 ¤

Montenegro - Daten und Fakten - geographie.

Montenegro - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Montenegro Hauptstadt Podgorica Einwohner 678 000 (2008) Fläche 13 812 km² BEVÖLKERUNG Einwohner Wachstumsrate Bevölkerungsdichte 678 000 (2008) -0,93 Prozent (2008 geschätzt) 49 Einwohner pro km² Bevölkerungsverteilung Stadt Keine Angaben Land Keine Angaben Größte Städte (Einwohner) Podgorica 138 000 (2002) Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 77,2 Jahre (2008) Frauen 80,3 Jahre (2008) Männer 74,2 Jahre (2008) Kindersterblichkeitsrate 10 Sterbefälle pro 1 000 Lebendgeburten (2008 geschätzt) Alphabetisierungsgrad Insgesamt Keine Angaben Frauen Keine Angaben Männer Keine Angaben ...

1 page - 1,80 ¤

Monaco - Daten und Fakten - geographie.

Monaco - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Fürstentum Monaco Hauptstadt Monaco Einwohner 32 800 (2008) Fläche 2 km² BEVÖLKERUNG Einwohner Wachstumsrate Bevölkerungsdichte Bevölkerungsverteilung Stadt Land Größte Städte (Einwohner) Monaco Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 32 800 (2008) 0,38 Prozent (2008) 16 398 Einwohner pro km² 100 Prozent (2003) 0 Prozent (2003) 34 000 (2003) 80 Jahre (2008) Frauen 84 Jahre (2008) Männer 76,1 Jahre (2008) Kindersterblichkeitsrate 5 Sterbefälle pro 1 000 Lebendgeburten (2008) Alphabetisierungsgrad Insgesamt Keine Angaben Frauen Keine Angaben Männer Keine Angaben Ethnische Gruppen Franzosen 47 Prozent Monegassen 16 Proz......

1 page - 1,80 ¤

Moldau - Daten und Fakten - geographie.

Moldau - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Republik Moldawien Hauptstadt Chisinau Einwohner 4,32 Millionen (2008) Fläche 33 700 km² BEVÖLKERUNG Einwohner Wachstumsrate Bevölkerungsdichte 4,32 Millionen (2008) -0,09 Prozent (2008) 130 Einwohner pro km² Bevölkerungsverteilung Stadt 46 Prozent (2005) Land 54 Prozent (2005) Größte Städte (Einwohner) Chisinau 662 000 (2003) Tiraspol 186 000 (1995) Bãl?i 161 000 (1995) Tighina 133 000 (1995) Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 70,5 Jahre (2008) Frauen 74,4 Jahre (2008) Männer 66,8 Jahre (2008) Kindersterblichkeitsrate 14 Sterbefälle pro 1 000 Lebendgeburten (2008) Alphabetisierungsgrad Insgesamt 99,3 Prozent (2005) Frauen...

1 page - 1,80 ¤

Malta - Daten und Fakten - geographie.

Malta - Daten und Fakten - geographie. ALLGEMEINES Staatsname Republik Malta Hauptstadt Valletta Einwohner 404 000 (2008) Fläche 316 km² BEVÖLKERUNG Einwohner Wachstumsrate Bevölkerungsdichte Bevölkerungsverteilung Stadt Land 404 000 (2008) 0,41 Prozent (2008) 1 277 Einwohner pro km² 92 Prozent (2005) 8 Prozent (2005) Größte Städte (Einwohner) Birkirkara 22 400 (2004) Qormi 18 500 (2004) Mosta 18 100 (2004) ? abbar 15 100 (2004) Durchschnittliche Lebenserwartung Insgesamt 79,3 Jahre (2008) Frauen 81,6 Jahre (2008) Männer 77,1 Jahre (2008) Kindersterblichkeitsrate 4 Sterbefälle pro 1 000 Lebendgeburten (2008) Alphabetisierungsgrad Insgesamt 93,4 Prozent (2005) Frauen 94,4 Prozent (2005)......

1 page - 1,80 ¤

Dürre - geographie.

Dürre - geographie. Dürre, Trockenperiode, die durch geringe Niederschläge und hohe Temperaturen mit hohen Verdunstungsmengen gekennzeichnet ist. Dürre unterscheidet sich von einem trockenen Klima, das jahreszeitlich bedingt zu einer Trockenheit in einem Gebiet führt. Der Begriff der Dürre bezieht sich auf Zeiten mit ungewöhnlich geringem Niederschlag und hoher Verdunstung, durch die eine ernste Störung des hydrologischen Gleichgewichts hervorgerufen wird: leere Wasserreservoirs, ausgetrocknete...

1 page - 1,80 ¤
1,80 ¤

Wolke - geographie.

Wolke - geographie. 1 EINLEITUNG Wolke, kondensierte Form atmosphärischer Feuchtigkeit, bestehend aus kleinen Wassertröpfchen und winzigen Eiskristallen. Wolken sind im Prinzip die sichtbaren Erscheinungen der Atmosphäre. Als solche stellen sie eine zwar vergängliche, aber unvermeidliche Stufe im Wasserkreislauf dar. In dieser Kreislaufstufe enthalten sind das Verdampfen von Feuchtigkeit von der Erdoberfläche, der Transport des entstandenen Dampfes in höhere Bereiche der Atmosphäre, die Kondensation und...

2 pages - 1,80 ¤

Wind - geographie.

Wind - geographie. 1 EINLEITUNG Wind, Luftbewegung. Der Begriff wird im Allgemeinen auf natürliche, horizontale Bewegungen der Atmosphäre angewandt; Bewegungen in vertikaler oder nahezu vertikaler Richtung werden Strömungen genannt. Winde entstehen durch horizontale Unterschiede des atmosphärischen Drucks, die wiederum hauptsächlich auf Temperaturunterschieden beruhen. Temperatur- und Druckunterschiede zwischen verschiedenen Gebieten werden vor allem durch ungleiche Sonneneinstrahlung sowie durch Unterschiede in der thermischen Beschaffenheit der Oberflächen...

1 page - 1,80 ¤

Wetterkarte - geographie.

Wetterkarte - geographie. Wetterkarte, Bezeichnung für die kartographische Darstellung des Wetterablaufs, z. B. einer Wetterlage oder einer Großwetterlage über einem bestimmten Gebiet (z. B. Europa) mittels internationaler Symbole. In Wetterkarten wird die Gesamtheit der Wetterereignisse für einen bestimmten Zeitpunkt wiedergegeben. Wetterkarten geben somit eine Übersicht des zu erwartenden Wetters und sind die wichtigste Grundlage von Wettervorhersagen (siehe Meteorologie). Meldungen der verschiedenen Wetterdienste...

1 page - 1,80 ¤

Wetterhütte - geographie.

Wetterhütte - geographie. Wetterhütte, auch Klimahütte, Thermometerhütte, Englische Hütte oder Stevenson Screen genannte Klimastation zur Messung von Klimaelementen wie Lufttemperatur und relative Luftfeuchte. Wetterhütten sind zur Reflexion der Sonnenstrahlung weiß gestrichene Holzkästen mit jalousieartigen Doppelwänden. Diese Vorrichtungen werden in zwei Meter Höhe über einer freien und schattenlosen Rasenfläche aufgestellt. Durch die Höhe wird verhindert, dass sich die Instrumente im Inneren der...

1 page - 1,80 ¤

Wasserkreislauf - geographie.

Wasserkreislauf - geographie. Wasserkreislauf, ständige Bewegung von Wasser zwischen den Ozeanen, der Atmosphäre und dem Festland. Teilphasen des Wasserkreislaufs sind Verdunstung, Niederschlag und Abfluss. Wasserdampf gelangt von Wasserflächen (vor allem Meere), vom Erdboden (Evaporation) und von Pflanzenoberflächen (Transpiration) in die Atmosphäre. Der überwiegende Teil entstammt den Ozeanen. Durch Luftströmungen wird der Wasserdampf verfrachtet und gelangt nach Kondensation auf die Erdoberfläche. Rund 80 Prozent...

1 page - 1,80 ¤

Strahlungsbilanz - geographie.

Strahlungsbilanz - geographie. Strahlungsbilanz, meteorologischer Begriff für die der Erde zur Verfügung stehende Strahlungsenergie. Die Strahlungsbilanz (S) ergibt sich aus folgender Gleichung, die sich aus mehreren Teilgliedern zusammensetzt: S = I + D - Rk - A + G - Rl I: Direkte Sonneneinstrahlung (Teilglied der Globalstrahlung) D: Diffuse Himmelsstrahlung (Teilglied der Globalstrahlung) Rk: Reflexion der kurzwelligen Strahlung A: Langwellige Ausstrahlung G: Atmosphärische Gegenstrahlung Rl: Reflexion der...

1 page - 1,80 ¤

Schnee - geographie.

Schnee - geographie. Schnee, Form des festen Niederschlags. Schnee besteht aus Eis- oder Schneekristallen, die sich in der Atmosphäre bilden, wenn Wasserdampf bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in den festen Aggregatzustand übergeht. Diese Kristalle ballen sich zusammen und fallen als Schneeflocken zur Erde, sofern Temperatur und Luftfeuchte ein Schmelzen oder Verdampfen verhindern. Bei niedrigen Temperaturen fallen die Flocken als Pulverschnee, bei...

1 page - 1,80 ¤

Regenbogen - geographie.

Regenbogen - geographie. Regenbogen, atmosphärische Erscheinung eines Lichtbogens mit den Spektralfarben, der durch Lichtbrechung und Reflexion an Wassertröpfchen in der Luft entsteht. Das ist meist nach einem Regenschauer der Fall, doch sind Regenbogen auch an Wasserfällen oder bei Bewässerungsanlagen zu beobachten. Die Erscheinung des Regenbogens unterliegt geometrischen Gesetzmäßigkeiten: Er ist kreisrund, sein Mittelpunkt liegt auf einer Geraden mit der Sonne und...

1 page - 1,80 ¤

Regen - geographie.

Regen - geographie. Regen, atmosphärischer Niederschlag in flüssiger Form. Wenn Wasserdampf abkühlt, entstehen unterhalb einer bestimmten Temperatur, dem so genannten Taupunkt, durch Kondensation feine Wassertropfen. Diese bilden sich um Kondensationskerne, das sind z. B. feinste Staubpartikel. Die Tröpfchen werden normalerweise von der Luftströmung getragen und bilden Wolken. Wenn sich nun die Tröpfchen miteinander zu größeren und schwereren Tropfen verbinden und die Tragkraft...

1 page - 1,80 ¤

Nebel - geographie.

Nebel - geographie. Nebel, Bezeichnung für in bodennahen Luftschichten befindlichen kondensierten Wasserdampf. In Städten oder Industriegebieten verbindet sich der Nebel oft mit Abgasen und Rauch zum so genannten Smog. Allgemein entsteht Nebel immer durch die Kondensation überschüssigen Wasserdampfes an Kondensationskeimen. Meteorologisch unterscheidet man vier Kategorien des Nebels: Advektions-, Strahlungs-, Hoch- und Niederschlags-Nebel. Advektions-Nebel entsteht, wenn eine Strömung relativ warmer und feuchter Luft über...

1 page - 1,80 ¤

Monsun - geographie.

Monsun - geographie. Monsun (arabisch mausim: Jahreszeit), Wind, der im jahreszeitlichen Wechsel seine Richtung ändert. Der Monsun kommt überwiegend im Indischen Ozean vor. Er bläst im Allgemeinen von April bis Oktober aus Südwest und von Oktober bis April aus Nordost, also der entgegengesetzten Richtung. Der Südwest- oder Sommermonsun wird in Indien und Indonesien in der Regel von schweren Regenfällen begleitet und...

1 page - 1,80 ¤

Meteorologie - geographie.

Meteorologie - geographie. 1 EINLEITUNG Meteorologie, eine Disziplin der Geophysik, die die Erdatmosphäre erforscht. Dazu gehören Untersuchungen des täglichen Wetters (synoptische Meteorologie) sowie Untersuchungen der physikalischen Eigenschaften der Atmosphäre (theoretische oder physikalische Meteorologie). Untersuchungen des Klimas, der durchschnittlichen Wetterbedingungen über lange Zeiträume, führt die Klimatologie durch, die meist als eigenes Teilgebiet zur Geographie gerechnet wird. Die bodennahen meteorologischen Verhältnisse in kleinen Gebieten untersucht die...

3 pages - 1,80 ¤

Luftdruckgürtel - geographie.

Luftdruckgürtel - geographie. Luftdruckgürtel, die mittlere Verteilung des über mehrere Jahrzehnte hinweg am Boden gemessenen Luftdrucks. Dabei reihen sich Hoch- bzw. Tiefdruckgebiete in bestimmten Zonen gürtel- oder kettenartig rund um den Erdball aneinander. Diese planetarischen Luftdruckgürtel sind auf den beiden Erdhalbkugeln annähernd spiegelbildlich beiderseits des meteorologischen Äquators angeordnet. Sie verschieben sich mit den Jahreszeiten mehr oder weniger stark und stellen gleichzeitig...

1 page - 1,80 ¤

Klimaklassifikation - geographie.

Klimaklassifikation - geographie. 1 EINLEITUNG Klimaklassifikation, Bezeichnung für die nach unterschiedlichen Gesichtspunkten mögliche Einteilung der Erde in Klimazonen, die oft parallel zu den Breitenkreisen verlaufen. Die auf Karten dargestellte Gliederung der Klimate der Erde gibt eine Übersicht über die in einer bestimmten Region zu erwartenden klimatischen Verhältnisse. Die Einteilung in Klimazonen lässt sich u. a. nach den hydrologischen Verhältnissen, nach der Vegetation oder nach...

1 page - 1,80 ¤

Klimaänderung - geographie.

Klimaänderung - geographie. Klimaänderung, im Unterschied zu Klimaschwankungen grundlegene Wandlung des Klimas von langer Dauer. Klimaschwankungen sind verhältnismäßig kurzfristige Schwankungen (Jahrzehnte bis wenige Jahrhunderte) ohne Veränderung des allgemeinen Klimacharakters. Im Gegensatz dazu haben Klimaänderungen eine Dauer von bis zu einer Million Jahre und mehr. Klimaänderungen lassen sich nur bei Betrachtung langer erdgeschichtlicher Zeiträume erkennen. Im Laufe der Erdgeschichte war das weltweite Klima...

1 page - 1,80 ¤

1 2 3 4 5 6 ... 5630 5631 5632 5633 5634 5635 5636 5637 5638 5639 5640 5641 5642 5643 5644 5645 5646 5647 5648 5649 5650 5651 5652 5653 5654 5655 5656 5657 5658 5659 5660 5661 5662 5663 5664 5665 5666 5667 5668 5669 5670 5671 5672 5673 5674 5675 5676 5677 5678 5679 5680 5681 5682 5683 5684 5685 5686 5687 5688 5689 5690 5691 5692 5693 5694 5695 5696 5697 5698 5699 5700 5701 5702 5703 5704 5705 5706 5707 5708 5709 5710 5711 5712 5713 5714 5715 5716 5717 5718 5719 5720 5721 5722 5723 5724 5725 5726 5727 5728 5729 5730 5731 5732 5733 5734 5735 5736 5737 5738 5739 5740 5741 5742 5743 5744 5745 5746 5747 5748 5749 5750 5751 5752 5753 5754 5755 5756 5757 5758 5759 5760 5761 5762 5763 5764 5765 5766 5767 5768 5769 5770 5771 5772 5773 5774 5775 5776 5777 5778 5779 ... 14534 14535 14536 14537 14538 14539

150000 corrigés de dissertation en philosophie

 Maths
 Philosophie
 Littérature
 QCM de culture générale
 Histoire
 Géographie
 Droit